Abo
  • Services:

Neue Audio-Software MyMP3Pro 5.0 kommt im Oktober 2003

Neue Version unterstützt Ogg Vorbis

Steinberg bringt voraussichtlich im Oktober 2003 mit MyMP3Pro 5.0 eine neue Version der Audio-Software zum Hören, Konvertieren, Organisieren und Brennen von MP3s. Zu den neuen Funktionen zählen unter anderem die direkte DVD-Brenner-Unterstützung, eine erweiterte Webbrowser-Funktion, die Unterstützung von Ogg Vorbis sowie eine neu integrierte DJ-Effekt-Konsole.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der neuen DVD-Brenner-Unterstützung können neben Musik-CDs direkt aus dem Programm auch Musik-DVDs gebrannt werden, so dass man auf die deutlich größere Kapazität der DVD-Medien zurückgreifen kann. Auch die unterstützten Formate wurden erweitert, die Software kann jetzt mit den Formaten WMA, WAV, AIFF, FLAC und Ogg Vorbis umgehen und auch Dateien in diesen Formaten selbst erzeugen.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Clariant SE, Frankfurt am Main (Sulzbach)

Mit Hilfe der neuen Archivfunktionen können Musikgenres und Kategorien vom Nutzer nun selbst eingerichtet und benannt werden. Ebenso kann die Bedienoberfläche vom Nutzer variiert und mit eigenen Photodateien verschönert werden; auch die einzelnen Bedienelemente wie der Player, der Effektbereich oder der Songpool lassen sich einzeln positionieren. Die jetzt integrierte DJ-Effekt-Konsole soll es dem Anwender darüber hinaus ermöglichen, diverse DJ-Effekte anzuwenden.

Laut Steinberg ist MyMP3Pro 5.0 ab dem 1. Oktober 2003 zum empfohlenen Verkaufspreis von 39,- Euro im Fachhandel erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 399€

webby 15. Mär 2005

Da ich erst neu in dieses Gebiet eindringe, bitte ich die möglicherweise dumme Frage zu...

tw (Golem.de) 03. Sep 2003

Ja, die MP3Pro-Unterstützung ist wieder auf 20 Kodierungen limitiert. Das ist bei...

egal 03. Sep 2003

Hi, ich habe MyMP3Pro 3.0 und bin mir eigentlich fast sicher, dass ich auch schon Ogg...

Il Dlova 03. Sep 2003

troll Dich zu heise!!!!!!!!!


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /