• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Audio-Software MyMP3Pro 5.0 kommt im Oktober 2003

Neue Version unterstützt Ogg Vorbis

Steinberg bringt voraussichtlich im Oktober 2003 mit MyMP3Pro 5.0 eine neue Version der Audio-Software zum Hören, Konvertieren, Organisieren und Brennen von MP3s. Zu den neuen Funktionen zählen unter anderem die direkte DVD-Brenner-Unterstützung, eine erweiterte Webbrowser-Funktion, die Unterstützung von Ogg Vorbis sowie eine neu integrierte DJ-Effekt-Konsole.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank der neuen DVD-Brenner-Unterstützung können neben Musik-CDs direkt aus dem Programm auch Musik-DVDs gebrannt werden, so dass man auf die deutlich größere Kapazität der DVD-Medien zurückgreifen kann. Auch die unterstützten Formate wurden erweitert, die Software kann jetzt mit den Formaten WMA, WAV, AIFF, FLAC und Ogg Vorbis umgehen und auch Dateien in diesen Formaten selbst erzeugen.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau

Mit Hilfe der neuen Archivfunktionen können Musikgenres und Kategorien vom Nutzer nun selbst eingerichtet und benannt werden. Ebenso kann die Bedienoberfläche vom Nutzer variiert und mit eigenen Photodateien verschönert werden; auch die einzelnen Bedienelemente wie der Player, der Effektbereich oder der Songpool lassen sich einzeln positionieren. Die jetzt integrierte DJ-Effekt-Konsole soll es dem Anwender darüber hinaus ermöglichen, diverse DJ-Effekte anzuwenden.

Laut Steinberg ist MyMP3Pro 5.0 ab dem 1. Oktober 2003 zum empfohlenen Verkaufspreis von 39,- Euro im Fachhandel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 6,63€
  3. 19,95€
  4. (-77%) 13,99€

webby 15. Mär 2005

Da ich erst neu in dieses Gebiet eindringe, bitte ich die möglicherweise dumme Frage zu...

tw (Golem.de) 03. Sep 2003

Ja, die MP3Pro-Unterstützung ist wieder auf 20 Kodierungen limitiert. Das ist bei...

egal 03. Sep 2003

Hi, ich habe MyMP3Pro 3.0 und bin mir eigentlich fast sicher, dass ich auch schon Ogg...

Il Dlova 03. Sep 2003

troll Dich zu heise!!!!!!!!!


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /