Abo
  • Services:

DivX 5.1 - DivX-Videogucken auch auf langsameren PCs

Encoder und Decoder für Windows weiter optimiert

DivXNetworks bietet seinen auf MPEG-4 aufbauenden Video-Codec DivX nun in der Version 5.1 an. Erneut wurden Funktionen für eine bessere Kompression integriert und die Benutzung des Encoders vereinfacht - darüber hinaus wurde aber auch der Decoder von DivX 5.1 um 10 bis 30 Prozent schneller gemacht, so dass dieser auf langsameren PCs besser funktionieren sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Bessere Kompression soll ein neuer hochqualitativer psychovisueller Modus dank "Texture Cortex Masking" und eines "Rate Distortion Algorithm" ermöglichen, was DivXNetworks jedoch in seiner Versionsliste nicht weiter erklärt. Verbessert wurde zudem die Geschwindigkeit der "strategischen" Berechnungen für die mehrstufigen Kompressionsdurchläufe ("Nth Pass"). Die überarbeitete Benutzeroberfläche des Encoders soll dank auswählbarer Qualitätsvoreinstellungen für verschiedene Ziel-Plattformen auch Laien eine einfache Nutzung erlauben. Profis erhalten hingegen eine Schnittstelle für die Echtzeit-Kontrolle der Bitraten und die Möglichkeit, Index-Frames während des Kodierens zu erzwingen.

Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Die versprochene Geschwindigkeitssteigerung des Decoders soll für alle Prozessor-Plattformen gelten und resultiert aus einer neuen Decoder-Architektur. Ist der Prozessor schnell genug, soll während der Wiedergabe automatisch die Darstellung ("Automatic Post-Processing") verbessert werden. Transparente Darstellung ("Chroma") ist von Hause aus deaktiviert, kann jedoch per Erstellung von Text-Dateien im Hauptverzeichnis des Boot-Laufwerks in zwei verschiedenen Stufen aktiviert werden. Mit DivX-3.x-komprimierten Videos soll der DivX-5.1-Decoder keine Probleme machen - zumindest DivXNetworks will in über 60 Stunden dauernden Tests keine Probleme erlebt haben.

Wie üblich wurden mit DivX 5.1 verschiedene bei der Kompression auftauchende Fehler beseitigt. Darunter auch einer, der zum Programmabsturz führen konnte, wenn die Werte zur Skalierung bzw. des Zuschneidens eingestellt wurden.

Von der offiziellen Website www.DivX.com kann der DivX-Codec für Windows im Paket mit dem DivX Player 2.5 heruntergeladen werden, wie üblich als werbefinanzierte oder kostenpflichtige DivX-Pro-Version sowie als kosten- und werbelose, aber ohne erweiterte Kompressionsmöglichkeiten ausgestattete Basis-Version. Letztere ist etwas versteckt als Textlink auf der DivX-Downloadseite zu finden. Die Version 5.1 für MacOS und Linux wurde noch nicht veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

Otto 28. Okt 2003

Hab das gleiche feststellen müssen. Codierzeit mehr als verdoppelt. Ist der Codec etwa...

alne 27. Okt 2003

Hallo Leute, Ich kann eine bessere Qualität bei DivX Filmen nachdem ich sie mit den...

O-Dog 18. Sep 2003

howdy ... muss sagen der 5.1er hält nicht das, was er verspricht!!! ich hab einen film...

d.core 17. Sep 2003

und auserdem is das n streaming codec! quicktime-like


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /