GPS-Empfänger im SD-Card-Format für PalmOS und WindowsCE

Für PDAs und Smartphones mit SDIO-Unterstützung

Das US-Unternehmen iGolf Technologies kündigte für die PDA-Plattformen PalmOS und WindowsCE einen GPS-Empfänger im SD-Card-Format an, der Ende Oktober 2003 in den USA auf den Markt kommen soll. Damit lassen sich zahlreiche mit SD-Card-Steckplatz versehene PDAs und Smartphones bequem nachträglich mit einer GPS-Funktion ausrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,

GPS-Empfänger
GPS-Empfänger
Zum Lieferumfang des GPS-Empfängers gehört die Navigations-Software Mapopolis Platinum GPS sowie die für den Einsatz auf dem Golfplatz konzipierte Software iGolfgps 2.0. Für die Verwendung des GPS-Empfängers muss ein Gerät mit PalmOS oder WindowsCE über einen SDIO-fähigen SD-Card-Steckplatz verfügen, was viele aktuelle Geräte bieten.

Der GPS-Empfänger im SD-Card-Format soll in den USA Ende Oktober 2003 zum Preis von zunächst 299,99 US-Dollar auf den Markt kommen. Nach Ablauf einer nicht näher spezifizierten Einführungsphase wird das Gerät dann 349,99 US-Dollar kosten. Ob oder wann das Gerät auf dem deutschen Markt angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Püppchen29 04. Feb 2008

Moin, diese SD Card basierenden Empfänger sind recht selten. Ich hab mir den Navilock...

Torsten 09. Feb 2004

Hm, der PDA hat *einen* Speicherslot, in dem passen dann SD oder MMC Karten. Grüße, Torsten

Otto Schroeder 07. Sep 2003

Hallo, wo in Deutschland gibts diese Karte? Gruss Otto

Otto Schroeder 07. Sep 2003

Hallo, wo kann ich so ein Teil bekommen? Gruss Otto

nwsltr 04. Sep 2003

Hi, endlich... Wenn das Gerät jetzt auch noch gut ist und mit TomTom funktioniert kann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /