Abo
  • Services:

M-Audio liefert mobiles Audiostudio FireWire 410 aus

FireWire 410 lieferbar

M-Audio liefert nun das mobile Recording-Interface FireWire 410 in Deutschland und Österreich aus. Das 1,3 kg leichte Gerät bietet 24-Bit/96-kHz-Audio-Aufnahme- und Wiedergabemöglichkeiten für alle Rechner mit Firewire-Anschluss. Im Stereo-Betrieb bietet FireWire 410 sogar bis zu 24-Bit/192-kHz-Wiedergabe.

Artikel veröffentlicht am ,

FireWire 410 bietet zwei analoge Eingänge mit Mikrofon- und Instrumenten-Vorverstärkern mit Phantomspeisung, acht analoge Line-Ausgänge, zwei Kopfhörerausgänge mit unabhängigen Lautstärkereglern, S/PDIF-Ein-/Ausgang optisch und koaxial (Ausgang AC3/DTS-fähig) sowie einen MIDI-Ein- und Ausgang. Mit dem Level Controller lassen sich je nach Anwendung Ein- oder Ausgangsgruppen oder z.B. Effect-Sends regeln.

M-Audio FireWire 410
M-Audio FireWire 410
Stellenmarkt
  1. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München
  2. tecmata GmbH, Wiesbaden

Unterstützt werden die Systeme Windows XP/2000 mit WDM Multichannel, ASIO2 und GSIF sowie MacOS 9 (Soundmanager und ASIO) und MacOSX Core-Audio und -MIDI.

Die zehn Ausgänge der FireWire 410 bieten die Möglichkeit, mit computerbasierten Recording-Systemen ähnlich wie mit traditionellen Analogrekordern oder Samplern zu arbeiten und dabei die Signale auf mehrere Kanäle eines Analogmixers zu routen. Ein ASIO2-kompatibler DSP-Mixer verwaltet das komplette interne Routing und Mixing. Das Gerät bietet Software- und Hardware-Monitoring mit einer niedrigen Latenzzeit von bis herunter zu 3 Millisekunden.

FireWire 410 kann über den Firewire-Port mit Strom versorgt werden und erlaubt dadurch ein mobiles Arbeiten beispielsweise am Laptop. Sollte der Firewire-Port des Computers keine Stromversorgung bieten, kann das Gerät auch mit dem mitgelieferten DC-Netzteil oder einer anderen 12-Volt-Stromquelle betrieben werden.

FireWire 410 wird mit dem Software-Bundle Maximum Audio Tools 2 ausgeliefert. Das Bundle enthält neben Ableton Delta Live die Programme ArKaos VJ Lite, DSound RT Player Express, IK Multimedia SampleTank Free und LinPlug FreeAlpha Synth.

FireWire 410 soll ab sofort für 599,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 20,99€
  3. 17,49€
  4. 15,99€

Hyperactiveman 03. Sep 2003

Vielen Dank für die ausführlichen Infos! ac3-Ausgang sollte es auf jeden Fall sein, und...

Hubertus 03. Sep 2003

Ja, kannst du. Es gibt haufenweise USB- und FW-Interfaces in den verschiedensten...

Hyperactiveman 03. Sep 2003

Cool, heisst das also, ich kann das Teil an mein ibook anschliessen und hab dann endlich...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /