Abo
  • Services:

Interview: Schwarzenberg - Konkurrenz für Splinter Cell?

Golem.de: Ihr verwendet für Schwarzenberg eure eigene Nebula-Engine, deren Code ihr allen Interessierten seit einiger Zeit frei zur Verfügung stellt. Hat sich die Entscheidung, die Engine allen frei zugänglich zu machen, aus eurer Sicht bereits als Erfolg herausgestellt?

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Schwarzenberg
Schwarzenberg
Beyreuther: Ja. Die Entscheidung, Nebula als Open Source freizugeben, hat nicht nur zu einem sauberen, stabilen, bugfreien, schnellen, portablen Code geführt, es hat uns eine Menge Kontakte beschert und darüber hinaus eine Anzahl konkreter finanzieller Nebeneffekte generiert. Heute ist Nebula die deutsche Engine mit den meisten kommerziellen Titeln (über zehn) am deutschen Markt, ganz zu schweigen von den internationalen Anwendungen und der Benutzung in Wissenschaft und Forschung.

Golem.de: Ihr befindet euch derzeit in Verhandlungen mit mehreren Publishern. Ist es schwierig, diese von eurem aktuellen Projekt zu begeistern?

Beyreuther: Ja - es ist schwierig. An Begeisterung fehlt es nicht - aber aus oben genannten Gründen ist es schwierig, ein Stealth Action Game aus Deutschland an einen internationalen Publisher zu verkaufen. Das ist wie Eulen nach Athen tragen. Dazu kommt das allgemein schwierige wirtschaftliche Umfeld. Nicht nur in Deutschland sind die Publisher und unzählige Entwickler ins Straucheln oder gar in die Insolvenz geraten - weltweit konnten wir im letzten Jahr Ähnliches beobachten. Nur langsam ändert sich das.

 Interview: Schwarzenberg - Konkurrenz für Splinter Cell?Interview: Schwarzenberg - Konkurrenz für Splinter Cell? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

wL 21. Sep 2003

Hallo NSA ! Die Entwicklung wird wohl im geheimen weitergehen müssen ! Das Thema ist wohl...

BBO 06. Sep 2003

Eben. Aus Deutschland kommen schon einige sehr gute Spiele. Nur aus dem Bereich Ego...

LBee 04. Sep 2003

und battle isle und die ganzen anderen blue byte spiele und das demnächste erscheinende...

Granini 04. Sep 2003

Und was ist mit 'MadTV', 'DieSiedler' und 'Anno1602'?

GAME_OVER 04. Sep 2003

Schwarzenberg development suspended - [12:03 4 September 2003 ] Due to development of a...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /