Abo
  • IT-Karriere:

Yakumo überarbeitet WindowsCE-Smartphone omikron

Yakumo omikron mit Tri-Band-Modul und Digitalkamera

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2003 in Berlin kündigte Yakumo das WindowsCE-Smartphone omikron mit einer überarbeiteten Ausstattung an. Bereits auf der CeBIT 2003 wurde das Gerät eigentlich für den Mai dieses Jahres angekündigt. Nun soll das WindowsCE-Smartphone omikron im November 2003 mit anderen Eckdaten auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Yakumo omikron
Yakumo omikron
Als Neuerung gegenüber dem auf der CeBIT 2003 angekündigten Modell verfügt der omikron nun über eine Digitalkamera und ein Tri-Band-Modul, während das ursprünglich angekündigte Gerät nur eine Dual-Band-Funktion kannte. Viele weitere technische Details zu dem Gerät liegen derzeit nicht vor.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Bekannt ist derzeit nur, dass das Gerät einen mit 200 MHz getakteten StrongARM-Prozessor von Intel enthält und mit einem STN-Display ausgestattet ist, das eine Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten liefert. Bei einem Gewicht von 167 Gramm soll das Gerät 11,7 x 6,7 x 2,3 cm groß sein. Als Betriebssystem kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2003 Phone Edition zum Einsatz.

Der Lithium-Ionen-Akku soll das Gerät drei Stunden ununterbrochen mit Strom versorgen können, während bei einer durchschnittlichen Nutzungsart acht Stunden vom Hersteller genannt werden. Im Stand-by-Modus hält das Gerät rund vier Tage durch.

Yakumo will das WindowsCE-Smartphone omikron im November 2003 zum Preis von 449,- Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt bringen. Das ebenfalls auf der CeBIT 2003 gezeigte Epsilon-Modell wird hingegen nicht auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,12€
  3. 32,99€

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /