Abo
  • Services:

Activy Media Center - Vernetzter Festplatten-Videorekorder

Über ihren Fast-Ethernet-Anschluss können die Festplatten-Videorekorder ins Heimnetz und somit auch ins Internet eingebunden werden. Filme (WMV, DivX, Xvid), Bilder (JPEG, BMP) und Musik (MP3, WAV, WMA), die auf freigegebenen Windows-Rechnern im Netz liegen, können per Dateiverwaltung einfach aufgerufen werden. Da der Windows Media Player (ausgenommen bei DVDs) zur Wiedergabe genutzt wird, können im Grunde beliebige Multimedia-Dateiformate unterstützt werden - Fujitsu Siemens muss allerdings die entsprechenden Codecs bereitstellen. Selbst aufgezeichnete MPEG-2-Videos können mittels PC von der Festplatte der Media Center übertragen und weiterbearbeitet werden. Per USB-1.1-Schnittstelle können auch externe Laufwerke eingebunden werden, um von diesen Daten zu lesen.

Stellenmarkt
  1. über KILMONA Personalmanagement GmbH, Raum Stuttgart
  2. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)

Mittels speziellem Webbrowser, der Internetseiten entsprechend für den Fernseher aufbereitet und mit reduziertem Flimmern darstellt, kann das Web durchstöbert und auch Standard-Webmailer genutzt werden, anstelle der Fernbedienung kann eine mitgelieferte kabellose Tastatur zur einfacheren URL- und Texteingabe genutzt werden. Über eine Partnerschaft mit T-Online Vision wird auch ein kostenpflichtiger Spielfilm-Download angeboten, der allerdings eine DSL-Anbindung voraussetzt. Auf der IFA 2003 wirkten die als Windows-Media 9-Videostream in Echtzeit übertragenen Filme allerdings bei 768 kbps noch recht blockig, entsprachen etwa mäßiger bis mittlerer VHS-Qualität und werden so wohl erst bei 1,5 MBit gut aussehen.

Laut Fujitsu Siemens werden die drei Activy Media Center ab Mitte November 2003 im Handel und über T-Online erhältlich sein. Der Preis des Media Center 200 (80 GByte, kein DVD) soll bei rund 1.000 Euro liegen, der des Media Center 320 (80 GByte, DVD-ROM) bei rund 1.300 Euro und der des Media Center 350 (120 GByte, DVD+R/+RW-Brenner) bei rund 1.500 Euro.

 Activy Media Center - Vernetzter Festplatten-Videorekorder
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

multit 09. Sep 2004

Die Kabelvariante hat zwar durch die permanente MPEG2-Komprimierung eine etwas...

Marco 05. Aug 2004

Also ich habe auch einen TV-Server 100 hab mir jetzt das activy 350 kabel geholt, 3...

multit 26. Apr 2004

Schöner Bericht ! Soweit ich weiss, ist aber nicht XP Media Center inside, sondern ein...

koponet 12. Apr 2004

Bilder und Screenshots des Activy Media Center unter: http://www.mathiaspohl.de/amc350

multit 02. Apr 2004

Ich erlaube mir mal, hier einen Link zu einem Forum zu posten: http://www.dvdboard.de...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /