Abo
  • Services:

Activy Media Center - Vernetzter Festplatten-Videorekorder

Über ihren Fast-Ethernet-Anschluss können die Festplatten-Videorekorder ins Heimnetz und somit auch ins Internet eingebunden werden. Filme (WMV, DivX, Xvid), Bilder (JPEG, BMP) und Musik (MP3, WAV, WMA), die auf freigegebenen Windows-Rechnern im Netz liegen, können per Dateiverwaltung einfach aufgerufen werden. Da der Windows Media Player (ausgenommen bei DVDs) zur Wiedergabe genutzt wird, können im Grunde beliebige Multimedia-Dateiformate unterstützt werden - Fujitsu Siemens muss allerdings die entsprechenden Codecs bereitstellen. Selbst aufgezeichnete MPEG-2-Videos können mittels PC von der Festplatte der Media Center übertragen und weiterbearbeitet werden. Per USB-1.1-Schnittstelle können auch externe Laufwerke eingebunden werden, um von diesen Daten zu lesen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Mittels speziellem Webbrowser, der Internetseiten entsprechend für den Fernseher aufbereitet und mit reduziertem Flimmern darstellt, kann das Web durchstöbert und auch Standard-Webmailer genutzt werden, anstelle der Fernbedienung kann eine mitgelieferte kabellose Tastatur zur einfacheren URL- und Texteingabe genutzt werden. Über eine Partnerschaft mit T-Online Vision wird auch ein kostenpflichtiger Spielfilm-Download angeboten, der allerdings eine DSL-Anbindung voraussetzt. Auf der IFA 2003 wirkten die als Windows-Media 9-Videostream in Echtzeit übertragenen Filme allerdings bei 768 kbps noch recht blockig, entsprachen etwa mäßiger bis mittlerer VHS-Qualität und werden so wohl erst bei 1,5 MBit gut aussehen.

Laut Fujitsu Siemens werden die drei Activy Media Center ab Mitte November 2003 im Handel und über T-Online erhältlich sein. Der Preis des Media Center 200 (80 GByte, kein DVD) soll bei rund 1.000 Euro liegen, der des Media Center 320 (80 GByte, DVD-ROM) bei rund 1.300 Euro und der des Media Center 350 (120 GByte, DVD+R/+RW-Brenner) bei rund 1.500 Euro.

 Activy Media Center - Vernetzter Festplatten-Videorekorder
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. für 147,99€ statt 259,94€
  3. ab 349€

multit 09. Sep 2004

Die Kabelvariante hat zwar durch die permanente MPEG2-Komprimierung eine etwas...

Marco 05. Aug 2004

Also ich habe auch einen TV-Server 100 hab mir jetzt das activy 350 kabel geholt, 3...

multit 26. Apr 2004

Schöner Bericht ! Soweit ich weiss, ist aber nicht XP Media Center inside, sondern ein...

koponet 12. Apr 2004

Bilder und Screenshots des Activy Media Center unter: http://www.mathiaspohl.de/amc350

multit 02. Apr 2004

Ich erlaube mir mal, hier einen Link zu einem Forum zu posten: http://www.dvdboard.de...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /