Abo
  • Services:

Overture wehrt sich gegen Rauswurf bei T-Online

Yahoo-Tochter erwirkt einstweilige Verfügung gegen T-Online

Overture hat heute eine einstweilige Verfügung gegen die T-Online AG erwirkt. Diese verpflichtet T-Online, die seit 7. August 2003 auf ihrer Website gelisteten Suchergebnisse des Overture-Konkurrenten Google zu entfernen und durch die von Overture zu ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir waren sehr enttäuscht über die Entscheidung der T-Online AG, die Suchergebnisse von Overture von ihrer Website zu entfernen und so den mit uns geschlossenen Vertrag in mehreren Punkten zu brechen", kommentiert Nick Hynes, Managing Director & President von Overture Europa. "Obwohl unser Vertrag in dieser Angelegenheit eindeutig ist, hätten wir es vorgezogen, gemeinsam eine konstruktive Lösung zu finden und nicht vor Gericht zu gehen", so Hynes.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

T-Online hat die Vermarktung seiner Suchergebnisse seit dem 7. August 2003 an Google abgegeben. Dabei werden den Suchmaschinen-Nutzern von T-Online bei ihren Abfragen zusätzlich zum Suchergebnis bezahlte Werbeeinträge angezeigt, die nun von Google geliefert werden. Den Vertrag mit Overture hatte man dabei beendet, so T-Online.

Overture zählt neben Google zu den führenden Vermarktern kostenpflichtiger Sucheinträge und wurde kürzlich von Yahoo übernommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

eni 02. Sep 2003

Hää? Ihr habt da wohl was falsch verstanden. Overture ist der Leidtragende, Goggle hat...

KGB 02. Sep 2003

Google ist zwar ein unheimlicher Marktführer, mir ist Google aber hundert mal lieber als...

Venkman 02. Sep 2003

Hat Heise heute geschlossen?

lone_starr 02. Sep 2003

und morgen kommt der weihnachtsmann... *plonk*

Xeno 01. Sep 2003

komerz zerstört alles traurig mir kommen die tränen das liegt aber daran das mein monitor...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /