Nochmals neue Screenshots zum Star-Wars-Spiel Jedi Academy

Spiel ab 18. September 2003 erhältlich

Publisher Activision hat nochmals einige Screenshots aus dem kommenden Star-Wars-Shooter "Jedi Academy" veröffentlicht. Der Titel führt die erfolgreiche Jedi-Knight-Reihe fort und wird - wie schon der Vorgänger - von Raven Software entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Auszubildenden an der von Luke Skywalker gegründeten Jedi Academy und lernt unter der Anleitung von Luke und Kyle Katarn den Umgang mit der "Macht". Jedi Academy soll dabei mit etwa doppelt so vielen Schauplätzen aufwarten wie Jedi Knight II. Zudem wird es eine Reihe neuer Optionen für die Multiplayer-Modi geben. Laut Lucas Arts ist der Spieler bei Jedi Academy auch nicht mehr fest an eine lineare Story gebunden, sondern kann zumindest teilweise Aufgaben nach eigenen Prioritäten ausführen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Activision hat nochmals bestätigt, dass das Spiel für PC ab 18. September 2003 in den Läden stehen soll. Eine Xbox-Version folgt dann voraussichtlich im November 2003.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

Muesi 06. Sep 2003

lol ich hab des schonlange auf deutsch das hat mit raubkpieren nichts zu tun...wer es...

Inu 05. Sep 2003

Ähhh Soweit ich weiss ist es noch nicht raus, oder? Selbst Raubkopieren kann nicht so...

K.Nit 03. Sep 2003

Hi Leute ich hab das Spiel auf Deutsch schon daheim und muss sagen das es extrem viel...

xeno 02. Sep 2003

ja aber wäre es nicht toll wen du ein nicht ganz so gut aussehendes aber dafür...

Inu 02. Sep 2003

Naja. Weisst Du, wenns um deine Meinung geht (und nicht um die Rechtschreibung, wobei ich...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /