Abo
  • Services:

Neue Festplatten- und Mini-MP3-Player von Thomson

Lyra-Reihe wird erweitert

Neben dem mobilen Audio-Video-Player PDP 2860 hat Thomson auf der IFA 2003 auch eine ganze Reihe neuer MP3-Player vorgestellt. Unter anderem zeigte man die zwei neuen Festplatten-Player Lyra 2840 (mit 20 GByte) und Lyra PDP 2810 (mit 1,5 GByte) sowie drei weitere Flashspeicher-MP3Player im Mini-Format.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim PDP 2840 handelt es sich um den Nachfolger des PDP 2800. Neben dem neuen, glänzenden Silbermetallic-Gehäuse verfügt das Gerät neben einer 20-GByte-Festplatte nun über ein größeres Display und kompaktere Maße - die Abmessungen betragen nun 8 x 1,15 x 2,9 cm, das Gewicht liegt bei etwa 300 Gramm. Der Anschluss an den PC erfolgt per schneller USB-2.0-Schnittstelle.

PDP 2840
PDP 2840
Inhalt:
  1. Neue Festplatten- und Mini-MP3-Player von Thomson
  2. Neue Festplatten- und Mini-MP3-Player von Thomson

Unterstützt werden, wie bei Thomson üblich, das MP3-, das MP3Pro- und das WMA-Format. Der Festplatten-Player lässt sich aber auch als externer Datenspeicher benutzen und ist laut Thomson kompatibel zu allen Windows-Varianten ab Windows 98SE und zu MacOS 10. Im Lieferumfang sind die Music Match Software sowie ein Ohrhörer, eine Schutzhülle für den Player und eine Adapterkassette (Car-Kit) enthalten, der Preis des ab sofort erhältlichen PDP 2840 liegt bei 399,- Euro.

PDP 2810
PDP 2810

Der neue PDP 2810 hingegen nutzt eine 1,5-GByte-Mini-Festplatte und bringt es so auf ein Gewicht von 150 Gramm bei Abmessungen von 5,8 x 6 x 3 cm. Abgespielt werden ebenfalls MP3, MP3Pro und WMA, auf dem achtzeiligen Display werden dank ID3-Unterstützung dabei Informationen über Künstler und Song angezeigt. Der Anschluss erfolgt auch hier über die USB-2.0-Schnittstelle, und auch der PDP 2810 lässt sich als externer Datenspeicher nutzen. Mit dem integrierten Akku sind laut Thomson ca. zwölf Stunden Musikwiedergabe möglich. Die Software Music Match, das Netzteil und die Ohrhörer sind im Preis von 349,- Euro enthalten, im Handel soll das Gerät ab Ende September 2003 zu finden sein.

Neue Festplatten- und Mini-MP3-Player von Thomson 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-58%) 24,99€
  3. 53,99€

René Kimpel 08. Sep 2003

Hallo mich würde interessieren, ob der Player einige oder einzelnen Folgender Funktionen...

Joltan 03. Sep 2003

So, es ist September und eigentlich sollten diese Geräte doch noch im August im Handel...

lone_starr 02. Sep 2003

man sollte meinen das sich die partnerschaft mit der fhg für thomson gelohnt hat, aber...

ächz 01. Sep 2003

PDP 2860: 8 x 1,15 x 2,9 cm Also entweder ist das Bild falsch - oder: 8cm hoch OK, 1,15cm...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /