Abo
  • Services:

Casio zeigt neue digitale Mini-Kameras

Exilim EX-S20 und EX-M20 sind rund 10 Prozent kleiner als ihr Vorgänger

Casio zeigt auf der IFA 2003 mit der Exilim EX-S20 und EX-M20 neben der Exilim EX-Z4 zwei weitere neue Modelle der Exilim-Serie. Die beiden 2-Mega-Pixel-Kameras verfügen über eine Auslöseverzögerung von etwa 0,01 Sekunden und sind rund zehn Prozent kleiner als ihre Vorgänger. Betriebsbereit sind die beiden Exilims in 0,9 Sekunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei misst die Exilim EX-S20 gerade einmal 83 mm in der Breite, 53 mm in der Höhe und 11,3 mm in der Tiefe. Sie ermöglicht Nahaufnahmen mit einer integrierten Makrofunktion, verfügt über ein vierfach digitales Zoom im Objektiv mit einer Lichtstärke von F=3.5 und einer Brennweite von F=7,6 mm, was bei analogen Kameras einer Brennweite von 37 mm entspricht. Um das Objektiv auch schützen zu können, hat Casio den Kameras einen Objektivschutz spendiert, der sich in der "Off-Stellung" automatisch vor die Linse setzt.

Casio Exilim EX-S20
Casio Exilim EX-S20
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Beide Exilim-Kameras verfügen über ein 1,6 Zoll großes Digitaldisplay. Der 1/2.7"-CCD-Sensor der beiden Exilims erreicht eine Auflösung von 2,11 Millionen Pixeln, was einem Bildformat von 1.600 x 1.200 Bildpunkten entspricht. Casio bietet dabei mit seiner Bestshot-Funktion optimale Foto-Voreinstellung, wobei auf Tastendruck 15 voreingestellte Motivprogramme zur Verfügung stehen.

Fotos und Daten der Movie-Funktion speichert die Exilim EX-S20 auf den internen, ca. 10 MByte großen Flash-Speicher, der optional auch durch SD- bzw. MMC-Karten erweitert werden kann. Das Schwestermodell Exilim EX-M20 hält dank des integrierten MP3-Players musikalische Unterhaltung im Speicher bereit. Die EX-M20 besitzt im nur 80 g leichten Gehäuse auch einen Movie Player mit Tonaufzeichnungs- sowie Voice-Recording-Funktion, mit der zu jedem Bild eine Sprachnotiz angehängt werden kann. Die Exilim EX-S20 wiegt rund 78 g.

Die Kameras übertragen Foto-, MP3- und Movie-Dateien per USB-Dockingstation in einen PC und laden dort auch ihre Lithium-Ionen-Akkus auf. Im Vergleich zum Vorgänger sollen die neuen Kameras über einen um 85 Prozent leistungsfähigeren Lithium-Ionen-Akku verfügen.

Die Exilim EX-S20 soll für 299,- Euro, die Exilim EX-M20 für 349,- Euro ab September im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

yoko 02. Sep 2003

Ich habe auch Z3, und die ist die grösste Kamera, die ich noch wirklich in der...

finki 01. Sep 2003

Und wo ist der grosse Unterschied zur Exilim S2? Die gibt's mitlerweile für 180,- Euro...

RATM 01. Sep 2003

Aber fuer den halben Preis bekommst du eine Kamera, die das selbe kann und auch nicht...

besserwisser 01. Sep 2003

find ich nicht! Die Funktionen sind für Schnappschüsse absolut ausreichend. Und genau...

RATM 01. Sep 2003

Ok ganz nett, aber wer braucht denn so eine kleine Kamera? Ernste Frage. Normalerweise...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /