Abo
  • Services:

Netgear Wireless Bridge mit 54 MBit/s

WGE101 zur schnurlosen Anbindung von Netzwerkgeräten

Netgear hat mit der WGE101 eine WLAN-Netzwerkbridge angekündigt, die mit dem 802.11g-Protokoll arbeitet und mit der sämtliche Geräte, die über einen RJ45-Ethernet-Anschluss verfügen, drahtlos in Netzwerke eingebunden werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Bridge benötigt man noch einen Wireless-Router, um eine schnurlose Internetverbindung herstellen zu können. Das Gerät kann mittels des mitgelieferten Wandmontage-Sets angebracht werden. Das Gerät verfügt über eine abnehm- und ausrichtbare 2-dBi-Antenne. Die Bridge arbeitet mit den mitgelieferten Treibern unter Windows 98, 2000 und XP sowie MacOS und Linux.

Das Netgear Bridge WGE101 verfügt über 40/64- und 128-Bit-WEP-Verschlüsselung und soll ab sofort zum Preis von 139,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Marco 14. Jun 2004

Hast Du ne Ahnung ob hier ein WLAN Router sein muss? Geht hier nicht evtl. eine Punkt zu...

hiko 28. Nov 2003

Funktioniert das teil auch durch 2 Altbaufassaden bei einer Luftlinie von 30m. Hiko

kallez 20. Nov 2003

Genau die Verbindung von Rechnern in einem Netzwerk, aber in unterschiedlichen Gebäuden...

honkie 25. Sep 2003

Übertragungen bis 7Km Entfernung mit externen Antennen soll möglich sein?? Hier mal ein...

jan 11. Sep 2003

kann ich damit auch 2 netzwerke verbinden? also quasi NETZWERK1 (2 pcs über switch...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /