Abo
  • Services:

Ein Zentimeter dünne Digitalkamera von Panasonic

SV-AS10 mit MP3-Player und Diktiergerätfunktion

Die D-snap SV-AS10 von Panasonic ist gerade mal ein Zentimeter dick und trotzdem eine richtige 2-Megapixel-Digitalkamera auf CCD-Basis und wiegt nur 57 Gramm. Dafür besitzt sie nur ein digitales 4fach-Zoom und ein Fixfokusobjektiv mit einer Anfangsblende von F4.

Artikel veröffentlicht am ,

SV-AS10
SV-AS10
Die Linse lässt sich um 180 Grad drehen und ermöglicht somit Selbstportraits und ausgefallene Aufnahmen aus außergewöhnlichen Blickwinkeln, wie beispielsweise über die Menge oder um die Ecke. Das Bild kann dabei im 1,5-Zoll-Display mit 76.800 Bildpunkten kontrolliert werden. Die Kamera erlaubt Serienaufnahmen mit bis zu drei Bildern in der Sekunde. Darüber hinaus gibt es einen kleinen eingebauten Blitz.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. Ruhrverband, Essen

Die Lichtempfindlichkeit wird automatisch zwischen ISO 100, 200 und 400 eingestellt. Die Weiß-Balance kann automatisch oder manuell bestimmt oder anhand zweier Voreinstellungen definiert werden. Belichtungs- und Lichtmessung werden über einen Automatikmodus gesteuert, die Verschlusszeiten reichen von 2 bis 1/2.000 Sekunden. Der Selbstauslöser verzögert um 10 Sekunden. Die D-snap nimmt bewegte Bilder im Motion-JPEG-Modus mit 320 x 240 Pixeln auf und kann auch Fotos mit Audio-Kommentar speichern. Die SV-AS10 kann außerdem als Diktiergerät dienen.

Neben einer Digitalkamera ist sie auch Musikplayer für MP3-, AAC- und WMA- Formate. Mit einer Akku-Ladung soll man bis zu zehn Stunden Musik hören können. Über Kabel-Fernbedienung kann der Player gesteuert werden, ohne ihn aus der Tasche nehmen zu müssen.

Die Kamera misst 51,5 x 103,7 x 9,9 und ist am Objektiv 13,5 mm "dick". Sie soll ab Oktober 2003 in den Farben Silber, Blau und Orange im Handel für 329,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Kobe 30. Okt 2003

Natürlich ist SD-Card das Medium. Das Gerät ist ja von Panasonic. *tzztzz*

Kobe 30. Okt 2003

Naja, erstens soll es vorkommen, daß man ab und zu auch Bilder ohne Blitz macht und...

sidomania 06. Okt 2003

Das ist wohl heutzutage nicht mehr Teil der redaktionellen Recherche? Liebe Leute bei...

sarge 01. Sep 2003

Die ist lediglich ein paar Milimeter größer als die 13,5 mm von Panasonic, hat aber einen...

Schalk im Nacken 01. Sep 2003

WAS FÜR EIN SCHWACHSINN!!! Wenn ich mich mit meine Digitalkamera selbst ablichten will...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

      •  /