Abo
  • Services:

Pinnacle ShowCenter - Vernetzter Audio- und Videoplayer

Spielt Musik-, Foto- und Video-Dateien vom PC auf dem Fernseher ab

Pinnacle Systems hat auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2003 in Berlin sein Produkt Pinnacle ShowCenter vorgestellt. Die kompakte Box mit gebürstetem Aluminium-Gehäuse greift per Ethernet oder WLAN auf Musik-, Foto- und Videodaten zu, die auf dem heimischen Windows-PC gespeichert sind und gibt sie auf einem per Scartkabel angeschlossenen Fernseher bzw. einer Stereoanlage aus - der lärmende PC soll damit aus dem Wohnzimmer verbannt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Pinnacles ShowCenter zeigt mittels einer eigenen grafischen Benutzeroberfläche auf dem Fernseher eine Liste aller aktuellen Multimediadateien des PCs an. Die Auswahl der Dateien sowie die Wiedergabesteuerung erfolgt per Fernbedienung, darüber hinaus gibt es auch eine Suchfunktion und die Möglichkeit, Musik-Playlisten und Diashows abzuspielen.

Pinnacle ShowCenter
Pinnacle ShowCenter
Stellenmarkt
  1. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Die ShowCenter-Box benötigt allerdings einen Windows-PC, der unter Windows 2000 oder Windows XP läuft und die Daten mittels einer speziellen Server-Software über das Netz bereitstellt. Die ShowCenter Software stellt allerdings nicht nur eine simple Streaming-Software mit Multimedia-Datenbankverwaltung dar, sondern kann nicht direkt unterstützte Dateiformate automatisch in vom ShowCenter abspielbare Formate umrechnen. Musikstücke oder komplette Filme können zudem direkt aus der Anwendung auf CD oder DVD gebrannt werden. Multimedia-Dateien werden von der Windows-Software automatisch in Video-, Audio- und Foto-Ordnern gelistet, Musikstücke werden von der Software automatisch anhand von ID3-Tags in Kategorien eingeordnet. Eine Suchfunktion soll dank kombinierbarer Suchwörter das Auffinden von bestimmten Dateien erleichtern. Außerdem lassen sich Playlisten von Musikstücken oder Diashows erstellen, die am Fernsehgerät per Fernbedienung abgespielt werden können.

Rückansicht des ShowCenters
Rückansicht des ShowCenters

Neben JPEG-Bildern und MP3- sowie PCM-Musikdaten können Videos im MPEG-1-, MPEG-2-, VOB- und AVI-Format abgespielt werden. Auch DivX- und Xvid-komprimierte Filme werden abgespielt, was der in der lüfterlosen Box steckende "EM8551 Media Processor" von Sigma Designs ermöglicht. Über den integrierten PC-Card-Steckplatz kann eine handelsübliche WLAN-Karte (nach dem Standard 802.11b, unterstützte Chipsätze wurden nicht genannt) nachgerüstet und das ShowCenter im heimischen Datenfunknetz auch ohne Ethernet-Kabel genutzt werden, allerdings hängt es dann von der verfügbaren Bandbreite ab, ob auch MPEG-2-Filme ruckelfrei abgespielt werden können.

Das Pinnacle ShowCenter soll ab Anfang November 2003 für rund 280 Euro im Handel erhältlich sein, eine WLAN-Karte liegt nicht bei.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

selmi 22. Nov 2003

das alles gibt es habe soeben mein NAS ferig. 8x 250 giga HD mit einem Raidkontroller...

Sasa 20. Nov 2003

Ich habe heute im EBAY welche gesehen für 198.- sehr günstig, wer mag sollte kaufen.

ktmrobert 20. Nov 2003

Was fehlt ist die Aufnahmefunktion, dann wäre es geil. Server im Keller, Video im...

Wolfgang Brandt 19. Nov 2003

Hallo habe Distributer gefunden. Händler oder Endkunde ? Schöne Grüße Wolfgang Brandt

Candyman 30. Okt 2003

Hallo ... ich bin auch an diesem Linksys EFG120 interessiert. Hast Du schon einen...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /