Abo
  • Services:

NEC mit 8fach Multiformat-DVD-Brenner

Abgespeckte Variante unterstützt nur DVD+R und DVD+RW

NEC will im Dezember 2003 mit dem ND-2300A einen 8fach-DVD-Brenner auf den Markt bringen, der die Medientypen DVD-R, DVD+R sowie DVD-RW und DVD+RW unterstützt. Während die Rohlingtypen DVD-R und DVD+R mit 8facher Geschwindigkeit beschrieben werden, befüllt das Laufwerk wiederbeschreibbare DVDs mit 4facher Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

CD-Rohlinge brennt der ND-2300A mit 32fachem Tempo, während CD-RW-Medien mit 24facher Geschwindigkeit beschrieben werden. DVD-ROMs liest er in 12facher und CD-ROMs in 40facher Geschwindigkeit. Als Zugriffszeiten nennt NEC für DVDs 140 ms und bei CDs 120 ms. Der interne Speicher des Geräts fasst 2 MByte.

Multiformat-DVD-Brenner NEC ND-2300A
Multiformat-DVD-Brenner NEC ND-2300A
Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Neben einem Schutz vor Pufferleerlauf (Buffer Underrun) unterstützt der DVD-Brenner auch die "High Resolution Writing Strategy", wobei das Medium ständig untersucht wird, um die Laserleitung für optimale Schreibergebnisse zu bestimmen. Das Steuer-Programm wertet dazu Lichtreflektionen von der Oberfläche des Mediums aus.

NEC will den DVD-Brenner ND-2300A im Dezember 2003 zum Preis von 333,- Euro auf den Markt bringen. Bereits im Oktober 2003 soll eine abgespeckte Variante des Brenners unter der Bezeichnung ND-2100A erscheinen, der nur die Medientypen DVD+R und DVD+RW unterstützt und 299,- Euro kostet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /