Abo
  • Services:

PlayStation 3 - Chance für Nvidia?

Von CNN zitierter Analyst berichtet von Verhandlungen zwischen Nvidia und Sony

Nachdem ATI nicht nur die Grafikchips für den Nintendo Gamecube und vermutlich auch dessen Nachfolger fertigt, sondern auch mit Microsoft an der neuen Xbox 2 arbeitet, bleibt für Nvidia nur noch Sony als Partner, um weiterhin im wichtigen Spielekonsolenmarkt aktiv zu sein. CNN zitiert nun einen Analysten, laut dem es Gespräche zwischen Nvidia und Sony bezüglich der PlayStation 3 gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Falls dies stimmt, so ist es eher unwahrscheinlich, dass Sony die Entwicklung des Grafikchips außer Haus gibt, da der japanische Konzern auch bei der PlayStation 2 die Hardware-Entwicklung weitgehend in eigener Hand behalten hat. So klingt es wahrscheinlicher, dass Sony sich eher die technische Erfahrung und Teile der Technik von Nvidia zu Nutze machen wird, um den Grafikchip erneut selbst zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet

Derzeit entwickelt Sony gemeinsam mit IBM und Toshiba einen Cell getauften, clusterfähigen Prozessor, der den Kern der PlayStation 3 ausmachen soll. Man darf gespannt sein, ob die vermutlich recht teure Cell-Entwicklung Sony dazu veranlasst, beim Grafikchip zu sparen. Bei der PlayStation 2 setzte Sony bereits auf ein mit Toshiba entwickeltes, leistungsfähiges Prozessor-Pärchen ("Emotion-Engine"), verbaute aber einen technisch eher schwachen Sony-eigenen Grafikchip ("Graphics Syntheziser") mit nur 4 MByte integriertem VRAM, so dass hochauflösende Texturen in PS2-Spielen eher selten zu finden sind.

Sony und Nvdia haben gegenüber CNN nur gesagt, sich nicht über Gerüchte zu äußern, bestätigten und dementierten diese damit also nicht. Nvidia-Sprecherin Carrie Cowan gab gegenüber CNN nur an, dass man weiterhin froh wäre, in jeder Spielekonsole zu stecken.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Informant 12. Okt 2004

Meiner meinung nach sind die pads von sony sowieso die besten liegen gut in der hand und...

ace 18. Mär 2004

es heisst aber auch wörter un nicht "wärter" also erst mal an die eigene Nase packen und...

tom 31. Aug 2003

ja, dadran erinner ich mich auch noch gerne ;) Ich persönlich hatte mir da extra maln...

irata 31. Aug 2003

Stimmt, aber andererseits gab es auch mal lange Zeit genormte Ports. Die meisten 8-bit...

traumstoff 30. Aug 2003

dumm sind wohl eher die leute, die andere beschuldigen! sowas von häßlich!


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /