Star Wars Galaxies zweiterfolgreichstes Online-Rollenspiel

Über 275.000 Spieler registriert

Trotz massiver Probleme beim Start des Online-Rollenspiels "Star Wars Galaxies" kann sich Lucas Arts nicht über mangelndes Interesse an dem Titel beklagen: Mittlerweile sind mehr als 275.000 Spieler als Abonnenten registriert. Nach Angaben von Lucas Arts ist "Star Wars Galaxies" damit das derzeit zweiterfolgreichste Online-Rollenspiel in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Wars Galaxies
Star Wars Galaxies
Zudem nimmt man auch für sich in Anspruch, die am schnellsten wachsende Community zu besitzen. "Gleich zum Start des Spiels hatten wir Tausende Spieler, die miteinander interagiert, Communities aufgebaut und Events wie Spieler-Hochzeiten oder Geschäftseröffnungen veranstaltet haben", freut sich Simon Jeffery, President Lucas Arts.

Derzeit arbeiten die Entwickler des Spiels nach eigenen Angaben an einer Reihe neuer Features, die demnächst in das Spiel integriert werden sollen. Unter anderem wird es für Spieler dann möglich sein, Fahrzeuge zu erwerben und zu benutzen oder eigene Städte zu gründen. Spieler in Deutschland müssen allerdings weiterhin auf den Titel warten - ein möglicher Veröffentlichungstermin der deutschen Version steht immer noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

FloMinator 01. Jun 2007

Kostet das Spiel online was ? bitte um antwort

FloMinator 01. Jun 2007

Kostet das Spiel online was ? bitte um antwort

Peter Pan 02. Jan 2006

Herr schmeiss Hinr vom Himmel. Lern schreiben und Daten (<- hier Mehrzahl von Datum) lesen.

Undertaker 30. Dez 2005

lasst doch die Toten (Threads) in Frieden ruhen ;)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /