Abo
  • Services:

E-MailJack ist nun auch für Linux verfügbar

ISDN-Signalisierung über neue E-Mails ohne Einwahl

E-MailJack, ein Dienst aus der MyJack-Messaging-Familie, kann jetzt auch unter Linux genutzt werden. E-MailJack informiert über eingehende E-Mails, indem der eigene Rechner per ISDN-Leitung ein Signal über neue E-Mails erhält, ohne dass man im Internet eingewählt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Da Breitband-Internet sich nicht überall, vor allem nicht in den ländlichen Regionen mangels technischer Grundlagen verbreiten kann und Flatrates für ISDN Mangelware sind, können viele Nutzer und Gewerbe nicht ständig ihre Mails kontrollieren. In diese Lücke will der Dienst E-MailJack springen, den es schon seit längerem für Windows gibt.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der Dienst informiert offline über neue E-Mails, so dass ständiges Einwählen und Nachsehen, ob neue E-Mails im Postfach sind, der Vergangenheit angehören. Zur Nutzung unter Linux wird von der equinux AG ein Skript auf der MyJack-Website unter http://www.myjack.de/linux.php bereitgestellt, das nach ISDN-Signalisierungen von MyJack lauscht und bei Bedarf den Mailaustausch startet. Die Software wickelt die Kommunikation mit dem MyJack-Server durch die von ISDN gebotene Rufnummern-Übermittlung ab. Auf der oben genannten Webpage findet man auch eine Tabelle, die die Bedeutung der Signale der MyJack-Zentrale erläutert.

Voraussetzung für das Funktionieren des Skripts ist ein Linux-Rechner mit ISDN-Karte und HiSax-Treiber. Außerdem ist eine einmalige Aktivierung von einem Windows-PC aus nötig, um den Dienst zu nutzen, so der Betreiber.

Eine dreimonatige Nutzung von MyJack kostet 9,90 Euro, wobei MyJack nun auch ein Affiliate-Programm anbietet. Neukunden haben zehn Tage Zeit, den Dienst ausgiebig zu testen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

iBrötchen 29. Aug 2003

Iss ja doll. Da zahle ich also 3,30 Euro pro Monat, damit ich kostenlos meine Mails...

Markus 29. Aug 2003

Genau da liegt der Haken. Wie bitteschön soll auf einem PowerPC LoserDos laufen?


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /