Abo
  • Services:

Sony bringt PDA-Klapptastatur für Clié-Reihe

Treiber bringt deutsche Tastenbelegung

Für den deutschen Markt kündigte Sony die PDA-Klapptastatur PEGA-KB100 an, die an zahlreiche Clié-Modelle angeschlossen werden kann, um darüber bequem auch im Zehnfingersystem Text eingeben zu können. Mit der PDA-Tastatur mutiert ein PalmOS-PDA der Clié-Reihe so zu einem platzsparenden und leichten Notebook-Ersatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Klapptastatur PEGA-KB100 wiegt 215 Gramm und ist im ausgeklappten Zustand 27 x 10,5 x 1,1 cm groß. Zusammengefaltet beträgt die Größe der PDA-Tastatur 13,8 x 10,5 x 1,8 cm, was den Maßen eines PDA entspricht, so dass sich die Tastatur leicht transportieren lässt.

PEGA-KB100 - hier ein Foto mit englischem Layout
PEGA-KB100 - hier ein Foto mit englischem Layout
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. DATEV eG, Nürnberg

Bis Redaktionsschluss ließ sich nicht klären, ob die Tastatur mit einem englischen oder einem deutschen Tastatur-Layout ausgeliefert wird. Per Treiber lässt sich die Tastatur aber so einstellen, dass man direkt an den üblichen Positionen die deutschen Umlaute findet. Auch die übrige Tastenaufteilung entspricht dann dem, was man von einem deutschen Layout gewöhnt ist. Die rechte Umschalttaste scheint etwas weit nach rechts gerutscht zu sein, so dass man hier womöglich als Zehnfingerschreiber Probleme bekommt, die Taste zu erreichen.

PEGA-KB100
PEGA-KB100
Über vier Sondertasten lassen sich die vier Hardware-Knöpfe auf dem Clié-PDA sowie die Befehle aus dem Graffiti-Feld aufrufen. Die Stromversorgung der Tastatur erfolgt über den PDA, so dass sich die Akkulaufzeit des PDAs vermutlich verringern dürfte, wenn die Tastatur verwendet wird. Befindet man sich in Reichweite einer Steckdose, lässt sich das Clié-Ladegerät anschließen, so dass PDA und Tastatur mit Energie versorgt werden.

Sony will die PDA-Klapptastatur PEGA-KB100 im September 2003 in Deutschland zum Preis von 120,- Euro auf den Markt bringen. Laut Herstellerangaben lässt sich die Tastatur mit den Clié-Modellen der Serien PEG-NX, PEG-NR, PEG-TG, PEG-T, PEG-SJ und PEG-SL verwenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,95€
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. (-72%) 16,99€

Gegen-den... 19. Jun 2005

@hmm: Lars hat schon Recht! Naja, die Qualität wird nicht das Ausschlaggebende für...

Lars 12. Dez 2003

such mal bei Ebay unter Handy, Festnetz & Organizer > PDA- & Organizer-Zubehör...

mainx 30. Aug 2003

Wo gibt es mehr Informationen über diesen Beamer?

c.b. 29. Aug 2003

Mahlzeit... Es gibt seit geraumer Zeit bereits *Tastatur-Beamer*. Ungefähre Ausmasse...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /