Abo
  • Services:

Time-Slice-Spezialeffekt aus Matrix mit Digicams nachgebaut

Canon und Glassworks gelingt mit 50 EOS 300D neues Aufnahmeverfahren

Canon ist es gelungen, den aus dem Film "Matrix" bekannten Spezialeffekt "Time Slice" mit fünfzig Digitalkameras des Typs EOS 300D umzusetzen. Der Effekt, der dem Zuschauer den Eindruck vermittelt, sich um eine Actionszene herum zu bewegen, während diese förmlich "einfriert", ist bisher ausschließlich mit analogen Kameras realisiert worden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Analogen Film zu nutzen bedeutete, dass wir zwischen Aufnahme und Bildkontrolle mindestens einen Tag verloren haben, um die Daten zu entwickeln, zu belichten, zu montieren und zu digitalisieren", erklärte Hector Mac Leod, Managing Director von Glassworks, der Post Production Firma, die mit Canon an diesem Projekt gearbeitet hat.

Timeslice-Aufnahmeanordnung
Timeslice-Aufnahmeanordnung
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Die fünfzig EOS 300D wurden dazu miteinander für die Aufnahmeauslösung verbunden und in einer kreisrunden Installation aufgebaut. Jede Kamera fokussiert dabei ein Motiv, das sich im Zentrum der Installation befindet. Mit der Aufnahmesteuerung, die man dafür entwickelt hat, können die Kameras in vorher festgelegten Abständen oder auch gleichzeitig ausgelöst werden. Die so entstandenen Bilder werden an einen Rechner übermittelt und dort verarbeitet.

Werden diese Bilder in der richtigen Reihenfolge mit einer bestimmten Bildzahl pro Sekunde betrachtet, entsteht der Effekt, als sei das Motiv mit einer Filmkamera gedreht, die sich rasend schnell um das Motiv bewegt. Optisches Ergebnis für den Zuschauer: Die Bewegungen des Motivs scheinen sich extrem zu verlangsamen, scheinen "einzufrieren".

"Wenn 'Time Slice' eingesetzt wird, gibt es theoretisch keine Grenze, was die Verlangsamung der Bewegungen des Motivs anbelangt", sagte MacLeod. "Wir könnten beispielsweise eine Reihe von Kameras um den Lauf eines Gewehrs installieren. Wenn wir einen Weg finden, Kameras und Blitzlichter schnell genug auszulösen, dann könnten wir Bilder einer Kugel zeigen, die den Lauf verlässt. Der Zuschauer erhält dabei den Eindruck, als bewegte er sich um diese Kugel herum."

Am 20. August 2003 wurde der Effekt bei einer Canon-Party im "Sketch", einem teuren Nachtclub in London, realisiert. Kurz nach der Aufnahme hatten Gäste die Möglichkeit, die so entstandenen Aufnahmen auf den Projektionsflächen zu bewundern. Canon hat von den Ergebnissen einige Quicktime-Filmschnipsel online gestellt, die man unter folgenden Links findet:



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Martin Hoppe 18. Nov 2012

Ich habe ein Rig aus 50 Kameras gebaut, hier zu sehen und als interaktive Animation auch...

Der Dirk 26. Dez 2005

hallo, ich werde im März meinen Diplomfilm an der HFF in Potsdam-Babelsberg drehen. Wir...

jack 21. Sep 2003

denke, das "flackern" kommt vom blitzlichteinsatz, verstehe auch nicht warum die nicht...

Flo 29. Aug 2003

Oh ja sorry.. hast recht... falsch gedacht ;-) ein schönes Wochenende...

Marc O 29. Aug 2003

Hi Flo, a) man verwendete analogkameras weil die Technik bekannt war, hohe...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /