Abo
  • IT-Karriere:

Samsung startet Produktion von 256-MBit-GDDR2-Grafikspeicher

Ermöglicht High-End-Grafikkarten mit bis zu 512 MByte Speicher

Im Juli 2002 hatte Samsung Electronics als Erster ein funktionsfähiges 1-Gbps-128-MBit-GDDR2-SDRAM entwickelt, nun hat das Unternehmen die Produktion von 256-MBit-GDDR2-SDRAMs gestartet. Das von der Speicherindustrie-Vereinigung JEDEC standardisierte Graphics-Double-Data-Rate2-(GDDR2-)SDRAM soll herkömmliches DDR- und DDR2-SDRAM auf Grafikkarten ablösen und mehr Leistung bringen, wird aber voraussichtlich im September 2003 schon durch den Nachfolgestandard GDDR3 abgelöst.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs 256-MBit-GDDR2-SDRAM soll jedoch schon jetzt den GDDR3-Anforderungen gerecht werden, sofern nicht noch unvorhergesehene Änderungen an den noch nicht abgesegneten GDDR3-Spezifikationen erfolgen. GDDR2-Speicherchips sind durch Funktionen wie "On-Die-Termination" (ODT), "Off-Chip driver-Calibration" (OCD) und "Posted CAS" laut Samsung etwa anderthalb mal schneller als bisheriges auf Grafikkarten zu findendes DDR-SDRAM. Dank der mittlerweile von 1 auf 1,6 Gigabit pro Sekunde pro Pin gesteigerten Leistung liege die Gesamtbandbreite nun bei beachtlichen 6,4 Gigabyte pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. ruhlamat GmbH, Marksuhl
  2. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth

Samsung verspricht, dass die nun gefertigten 256-MBit-GDDR2-SDRAMs auch dicht bepackte High-End-Grafikkarten mit 512 MByte Speicher realisieren können. Zudem könnten bestehende Grafikkarten-Designs der Hersteller, welche 128-MBit-GDDR2-Speicher nutzen, leicht mit der 256-MBit-Version versehen werden. Grafikkartenhersteller haben den neuen GDDR2-Speicher bereits von Samsung zur Evaluation erhalten.

Im laufenden zweiten Halbjahr 2003 will Samsung die Produktion von GDDR2-Speichern in vollem Umfang starten und damit im Grafikspeicherbereich seinen laut eigenen Angaben aktuellen Marktanteil von 50 Prozent halten.

GDDR2-Speicher könnten schon in der kommenden Grafikkartengeneration von ATI (Grafikchips RV360, R360) und Nvidia (NV36, NV38) eine Rolle spielen - deren Einführung wird für Mitte Oktober 2003 erwartet, erste Produktpräsentationen werden vermutlich schon im September 2003 hinter verschlossenen Türen stattfinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

daniel 23. Sep 2003

jo ist extrem cool meine GF 4 ti4200 hat schon fast Staub angesetzt ...wird zeit für ne...

jepsoitdet 28. Aug 2003

ABSOLUTER WAHNSINN ICH BIN BEGEISTERT!!!!!!!!!!!!!!!


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /