Abo
  • Services:

Mozilla 1.5 Beta 1 mit Rechtschreibprüfung erhältlich

Mozilla weiterhin als Browser-Paket mit integriertem Mail-Client

Wie bereits die Alpha-Version von Mozilla 1.5 beruht auch die erste Beta-Version nicht auf dem Web-Browser Firebird und dem Mail-Client Thunderbird, sondern wird weiterhin als komplettes Browser-Paket angeboten. Der ursprüngliche Plan der Entwickler sah hier eine Aufspaltung in die beiden Kernkomponenten Firebird und Thunderbird vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Mozilla 1.5 Beta 1 hält eine Rechtschreibprüfung Einzug, die im Mail-Client und im HTML-Editor Composer eingesetzt werden kann, allerdings derzeit nur in englischer Sprache vorliegt. Die Liste angehängter Dateien in E-Mails lässt sich nun ausdrucken und es lassen sich Header-Zeilen zu jeder E-Mail hinzufügen. In der Mail-Übersicht lassen sich Nachrichten auch per Datum als gelesen markieren. Zudem wurde ein Programmfehler bei SSL-verschlüsselten SMTP-Verbindungen behoben.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Der Web-Browser erhielt eine verbesserte Darstellung von Unstyled-XML und die Gecko-Engine unterstützt nun auch Farbeinstellungen für "HR" und "BR". Zudem wurde ein Programmfehler bezüglich des URLbar-Popups auf der Windows-Plattform des Browsers bereinigt. Bei der Ansicht des Quellcodes einer Webseite werden nun Zeilen- und Spaltennummern in der Statuszeile angezeigt. Zudem soll die Stabilität und Standard-Unterstützung erneut verbessert worden sein. Viele Verbesserungen erhielt auch der IRC-Client ChatZilla.

Mozilla 1.5 Beta 1 steht ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

wildecker 28. Aug 2003

Komisch ich dacht eigentlich das ein Absatz keine Farbe enthalten kann ??? Ich mein wenn...

Cyrus 28. Aug 2003

Jetzt ist es aber ne eigenständige Foundation. AOL hat die Entwicklung eingestellt...

AOL-Nein danke 28. Aug 2003

AOL hat Netscape gekauft, für viel Geld, weil sie meinten, sie können so dem MS eins...

herb 28. Aug 2003

Netscape gehört zu AOL Also fliest das Geld von AOL -> Netscape -> Mozilla Projekt

Tom 28. Aug 2003

Wie meinst du das mit AOL? Was haben die denn gemacht? Ich benutze auch Mozilla und würde...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /