Abo
  • Services:

Freie Strategiespiel-Engines treten Erbe von Freecraft an

Zwei neue Projekte in der Mache

Im Mai 2003 hat der amerikanische Spieleentwickler Blizzard per Unterlassungsklage das Open-Source-Projekt Freecraft zur Aufgabe gezwungen, weil man eigene Urheberrechte verletzt sah. Mittlerweile gibt es aber bereits zwei Nachfolgeprojekte, die ebenfalls an freien, plattformunabhängigen Strategiespiele-Engines arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Macher von Stratagus werkeln an einer Echtzeit-Strategiespiel-Engine, die die Entwicklung von Spielen im Stil von Command & Conquer, Warcraft 2 und Age Of Empires ermöglichen soll. Die Engine wird unter den Bedingungen der GNU General Public License lizenziert, unterstützt Multiplayer-Gefechte über LAN oder Internet und soll unter Linux, BSD, BeOS, MacOS und Windows lauffähig sein. Auf der Website von Stratagus werden auch bereits erste Spiele wie Wargus und RoboVasion genannt, die die freie Engine nutzen.

Bei Project Inferno handelt es sich um ein sehr ähnliches Projekt, das ebenfalls die Schaffung einer stabilen Echtzeit-Strategiespiel-Engine zum Ziel hat. Mit Shadow Conflict kann auch dieses Projekt bereits ein erstes Spiel nennen, das die eigene Engine nutzt; zurzeit sind die Entwickler noch auf der Suche nach talentierter Unterstützung, mehr Informationen gibt es auch hier auf der Projekt-Website.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...

d.p.j.o.f. 02. Sep 2004

Hi, bin zum ersten und letzten Mal hier, war nur auf der Suche nach FREECRAFT(super...

Absyss 04. Sep 2003

@all ihr seht doch das "Nosel" sich längst in sein "naturverbundenes" Schneckenhaus...

inu 29. Aug 2003

Der Nosel ist doch der Wochentroll, dem brauchst du nix zu schicken... Der geilt sich...

Kochi 29. Aug 2003

Oh habe ich meinen Beitrag an dich geschickt? Ich bitte vielmals um Entschuldigung...

Johns 29. Aug 2003

Habe nichts damit zutun. Ausser das ich Opensource und in Besonderen Opensource Spiele...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /