Visioneer mit 3.200-dpi-Scanner

OneTouch 9320 USB für 150,- US-Dollar

Visioneer hat einen neuen DIN-A4-Flachbett-Scanner vorgestellt, der mit einer physikalischen Auflösung von bis zu 3.200 x 6.400 dpi bei 48-Bit-Auflösung arbeitet und dennoch für den Heimbereich bezahlbar ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Visioneer OneTouch 9320 USB besitzt ein USB-2.0-Interface und soll eine eingebaute Durchlichteinheit besitzen, mit der man auch Kleinbild-Filmstreifen und -Dias einscannen kann. Der Adapter hält jeweils ein 35-mm-Bild, das man nach Angaben des Herstellers mit 3.200 dpi einscannen kann.

Visioneer OneTouch 9320 USB
Visioneer OneTouch 9320 USB
Stellenmarkt
  1. Product Owner Buchungsmanagement (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
Detailsuche

Der OneTouch 9320 USB verfügt über fünf Kurzwahltasten, mit denen man je nach Softwarekonfiguration vordefinierbare Aktionen auslösen kann. So kann man das eingescannte Material z.B. abspeichern, per E-Mail versenden, faxen und ähnliche Operationen durchführen. Scan-Geschwindigkeiten gab Visioneer leider nicht an.

Der Scanner wird mit der Windows-Software ScanSoft PaperPort 8.0 SE ausgeliefert. Dazu kommt die TextBridge OCR-Software sowie ArcSofts PhotoImpression 3.0.

Der Visioneer OneTouch 9320 USB soll ab sofort via Dell (USA) verfügbar sein und ab Anfang Oktober in den USA auch im Einzelhandel zu haben sein. Der Preis liegt bei 150,- US-Dollar. Europäische Daten stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /