Abo
  • Services:

Visioneer mit 3.200-dpi-Scanner

OneTouch 9320 USB für 150,- US-Dollar

Visioneer hat einen neuen DIN-A4-Flachbett-Scanner vorgestellt, der mit einer physikalischen Auflösung von bis zu 3.200 x 6.400 dpi bei 48-Bit-Auflösung arbeitet und dennoch für den Heimbereich bezahlbar ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Visioneer OneTouch 9320 USB besitzt ein USB-2.0-Interface und soll eine eingebaute Durchlichteinheit besitzen, mit der man auch Kleinbild-Filmstreifen und -Dias einscannen kann. Der Adapter hält jeweils ein 35-mm-Bild, das man nach Angaben des Herstellers mit 3.200 dpi einscannen kann.

Visioneer OneTouch 9320 USB
Visioneer OneTouch 9320 USB
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Bosch Gruppe, Renningen

Der OneTouch 9320 USB verfügt über fünf Kurzwahltasten, mit denen man je nach Softwarekonfiguration vordefinierbare Aktionen auslösen kann. So kann man das eingescannte Material z.B. abspeichern, per E-Mail versenden, faxen und ähnliche Operationen durchführen. Scan-Geschwindigkeiten gab Visioneer leider nicht an.

Der Scanner wird mit der Windows-Software ScanSoft PaperPort 8.0 SE ausgeliefert. Dazu kommt die TextBridge OCR-Software sowie ArcSofts PhotoImpression 3.0.

Der Visioneer OneTouch 9320 USB soll ab sofort via Dell (USA) verfügbar sein und ab Anfang Oktober in den USA auch im Einzelhandel zu haben sein. Der Preis liegt bei 150,- US-Dollar. Europäische Daten stehen noch aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /