Samsung mit TiVo-Digitalvideorekorder und zwei Tunern

100 Stunden auf 120 GByte Festplattenspeicher

Samsung hat mit dem SIR-S4120R einen neuen Digitalvideorekorder vorgestellt, der mit einer 120-GByte-Festplatte ausgestattet ist und mittels Directv-TiVo programmiert werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät soll nach Herstellerangaben 100 Stunden Videos auf seiner Festplatte speichern können. Neben der parallelen Aufzeichnung zum laufenden Programm kann das Gerät auch bis zu 30 Minuten zeitversetztes Aufgenommenes abspielen, während es weiter abspeichert. Dazu gibt es eine Zeitlupenfunktion. Dank der beiden TV-Tuner kann man bis zu zwei unterschiedliche Programme gleichzeitig und unabhängig voneinander aufzeichnen und abspielen.

Der Samsung SIR-S4120R besitzt einen optischen Ausgang für Dolby Digital und zwei USB-1.1-Ports, die derzeit allerdings noch ohne passende Anschlussgeräte auskommen müssen. Das Gerät soll ab September 2003 für 500,- US-Dollar auf den US-Markt kommen. Der TiVo-Programmservice kostet monatlich 4,99 US-Dollar. Europäische Pläne sind nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


me 28. Aug 2003

so wie man ja auch für jedes gerät einzeln zahlen darf :-P

Executor17361 28. Aug 2003

danke Deutschland

banzai 28. Aug 2003

Und bei der Anschaffung dieser Geräte darfst du nochmal an die GEMA abdrücken...

KoTxE 28. Aug 2003

Jup, so ist es. Und man darf soviele Geräte haben wie man will.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /