Abo
  • Services:

EX-Z4: Casio bohrt die Exilim auf 4 Megapixel auf

Der Selbstauslöser verzögert die Aufnahme um 2 oder 10 Sekunden und kann zudem noch so eingestellt werden, dass drei Aufnahmen hintereinander gemacht werden, was gerade bei Personenaufnahmen sinnvoll sein kann, weil dann Augenblinzler nicht unbedingt auf allen Bildern zu finden sind. Die schon vom Vorgänger bekannte "Coupling Shot"-Belichtungsfunktion sowie der Pre Shot sind wieder eingebaut. Mit Pre Shot legt der Anwender einen spezifischen Hintergrund fest und lässt sich dann vor dieser Szene fotografieren. Bei Coupling Shot müssen der Fotograf und seine Begleitung keine Passanten mehr bedrängen, ob diese nicht mal ein gemeinsames Foto von ihnen machen könnten. Denn nacheinander gegenseitig fotografiert, fügt Coupling Shot beide Aufnahmen zu einer zusammen.

Stellenmarkt
  1. DIAMOS AG, Sulzbach
  2. pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG, Osnabrück

Der kleine in die Kamera integrierte Blitz erhellt die Umgebung bis zu einem Abstand von 0,4 bis 1,7 m. Wie auch ihre Vorgängerin kann die EX-Z4 kleine Filmchen mit einer Länge von 60 Sekunden mit Ton aufzeichnen. Trotz des größeren Sensors ist die Auflösung hier bei 320 x 240 Pixeln geblieben. Ob auch bei dem neuen Modell die lästigen Störgeräusche auftreten, die die Videoaufnahmen der EX-Z3 durch ein unangenehmes Knattern stören, werden erst Tests zeigen. Neu ist der integrierte Lautsprecher, um Filmchen auch in der Kamera mit Ton abzuspielen. Zur Sprachaufzeichnung ist die Kamera ebenfalls geeignet.

Die Kamera ist mit 10 MByte internem Speicher sowie einem Speicherkarten-Steckplatz für SD- und MMC-Speicherkarten ausgerüstet und zeichnet JPEG nach Exif 2.2 nach DPOF- und DCF-Format auf. Dazu kommt eine eingebaute Weltzeituhr mit Alarm sowie die Möglichkeit, Datum und Uhrzeit in den Bildern sichtbar zu speichern.

Zu guter Letzt wurde eine Kalender-Funktion eingebaut, die dem Gerät schon fast PDA-ähnliche Fähigkeiten verleiht. Einzelne Tagesfelder können im Monats-Kalenderblatt mit Bildern belegt werden, so dass eine optische Erinnerungsfunktion zu Geburtstagsfeiern, Terminen, Anrufen oder anderen Ereignissen hergestellt werden kann. Die Photo Stand getaufte Funktion ermöglicht das Abspielen von individuell im "Favoriten"-Ordner zusammengestellten Dia-Shows auf dem Groß-Display. So ist es umso unverständlicher, dass man einen Videoausgang zum Anschluss eines Fernsehers leider immer noch vergebens sucht.

Zur Datenübertragung gibt es eine USB-1.1-Schnittstelle und eine USB-Dockingstation mit integrierter Stromversorgung für das Aufladen des Lithium-Ionen-Akkus, der für bis zu 540 Aufnahmen gut sein soll. Die Kamera misst 87 x 57 x 23,1 mm und wiegt ohne Lithium-Ionen-Akku und Speicherkarte 129 Gramm. Abmessungen und Gewicht sind somit identisch zur Vorgängerin.

Die Casio Exilim EX-Z4 soll ab September 2003 für 500,- Euro in den Handel kommen.

 EX-Z4: Casio bohrt die Exilim auf 4 Megapixel auf
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Rosie 27. Aug 2004

...und bei all diesen Überlegungen vermisse ich einen für mich sehr wichtigen Faktor: Die...

Dani 04. Mär 2004

Hi Hab mir kürzlich die Ex-Z4 gekauft, und bin mehr als zufrieden! Bin zwar ein Hobby...

Jörg Tramm 13. Jan 2004

Wer kann mir denn nun mal eine Entscheidungshilfe zur EX-Z4 geben. Sind die Bilder...

Roady 01. Dez 2003

Auf www.steves-digicams.com sind jeweils auf der letzten Seite der Camera Reviews...

MiBaHH 01. Dez 2003

Hmmm. Stehe auch kurz davor mir die Z4 zuzulegen, nun bin ich aber reichlich...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

    •  /