Abo
  • Services:

Angespielt: Apocalyptica - Nonnen und Satan im 3D-Shooter

Screenshot #3
Screenshot #3
Optisch ist "Apocalyptica" eine zwiespältige Angelegenheit: Die von den Entwicklern selbst erschaffene Engine erzeugt größtenteils stimmungsvolle, aber oft nicht sonderlich detaillierte Grafiken. Zudem können die Animationen nicht rundum überzeugen - vor allem bei Sprüngen wirken die Helden zum jetzigen Zeitpunkt noch unfreiwillig komisch.

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Information Design One AG, Frankfurt am Main

Screenshot #4
Screenshot #4
Neben der Einzelspieler-Kampagne wird "Apocalyptica" die üblichen Multiplayer-Modi bieten, bis zu 16 Spieler können sich im Deathmatch, Team Deathmatch oder Capture The Flag austoben. Konami will "Apocalyptica" Ende Oktober 2003 für PC veröffentlichen, eine anfangs geplante Xbox-Version wurde mittlerweile eingestellt. Der Titel wird eine USK-16-Einstufung erhalten.

Kommentar:
"Apocalyptica" verfügt über einen vielversprechenden Ansatz, allerdings hinkt die Technik zum jetzigen Zeitpunkt der Story leider deutlich hinterher. Bis zur Veröffentlichung sollte Konami vor allem noch an den Animationen feilen, um eine Chance gegen zum selben Zeitpunkt erscheinende und mit Spannung erwartete Action-Titel zu haben.

 Angespielt: Apocalyptica - Nonnen und Satan im 3D-Shooter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. 1 TB 57,99€, 2 TB 76,99€)
  3. 333,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Division 2 Gold 88,99€, Final Fantasy XIV Gamecard 60 Tage 23,99€)

Blahfasel 01. Sep 2003

So wie du gerade... (und ich jetzt auch...)

down the politcs 29. Aug 2003

Wenn euch ein artikel nicht interessiert so stört dies keinen, aber nur weil ihr die...

Roussilion 29. Aug 2003

schon wieder ein Spiel was keiner braucht. Was macht eigentlich Molyneux?

tom 29. Aug 2003

Kennt noch jemand das PS-Spiel Apocalypse? Mit Bruce Willis als Held? Erinnert mich...

inu 29. Aug 2003

Naja, die Q3 Engine ist ja mittlerweile nicht mehr die jüngste, da "brüstet" man sich...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /