Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile legt WindowsCE-Smartphone MDA neu auf

Tri-Band-Smartphone MDA II mit Digitalkamera und Bluetooth-Funktion

Das neu vorgestellte WindowsCE-Smartphone von T-Mobile bietet nun neben einer Digitalkamera auch eine Bluetooth-Funktion und funkt dank Tri-Band-Technik auch im 1.900-MHz-Netz, so dass das Gerät etwa in den USA verwendet werden kann. Der MDA II wurde mit der aktuellen WindowsCE-Version Pocket PC Phone Edition 2003 ausgerüstet.

Anzeige

MDA II
MDA II
Die im MDA II integrierte Digitalkamera speichert Bilder mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Als Sucher fungiert das transflektive Touchscreen, das bei 65.536 Farben eine Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten liefert. Über Bluetooth nimmt der MDA II drahtlos Kontakt zu anderen Bluetooth-Geräten auf. Als weitere drahtlose Übertragungsmöglichkeit steht eine Infrarotschnittstelle parat.

Das Tri-Band-Smartphone arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Ferner beherrscht das Gerät den Empfang und Versand von MMS und SMS. Der MDA II besitzt einen mit 400 MHz getakteten XScale-Prozessor von Intel und 128 MByte RAM, wobei sich der Speicher über den Steckplatz für SD-Karten oder Multimedia-Cards (MMC) erweitern lässt. Auch Funktionserweiterungen sind darüber nutzbar, weil das Smartphone den SDIO-Standard unterstützt.

Durch den Einsatz von Pocket PC Phone Edition 2003 als Smartphone-Betriebssytem stehen die üblichen WindowsCE-Funktionen im MDA II bereit. So lassen sich darüber E-Mails versenden und empfangen sowie Termine und Adressen verwalten. Auch die funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel, dem Internet Explorer und dem Windows Media Player gehören zum Lieferumfang. Vom MDA II aus soll man bequem auf die Inhalte des T-Mobile-Dienstes t-zones zugreifen können, wobei dieser Dienst für die Nutzung des neuen Geräts optimiert wurde.

Mit einer Ladung des Lithium-Polymer-Akkus hält der 185 Gramm wiegende MDA II im Empfangsmodus etwa acht Tage durch und erlaubt eine maximale Sprechzeit von fünf Stunden.

T-Mobile will das WindowsCE-Smartphone MDA II Ende Oktober 2003 auf den Markt bringen und auf der IFA 2003 in Berlin vorstellen. Eine Preisangabe konnte T-Mobile auch auf Anfrage nicht nennen.


eye home zur Startseite
Klaus 09. Sep 2003

IFA ist zu Ende, wer bietet das Gerät bereits käuflich an? Gruss Klaus

jensing 27. Aug 2003

Ok ok, hatte den Artikel nur schnell überflogen - wohl ZU schnell ;-)

nikotin 27. Aug 2003

da kann ich nur meinen lieblingsspruch wiederholen: wer lesen kann is klar im vorteil...

jensing 27. Aug 2003

Ist ja super, und das meine ich ernst! Nutze seit ca. einem Jahr den MDA 1, und bin sehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  2. Adam Riese GmbH, Stuttgart
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€
  2. 37,49€
  3. 999,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  2. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  3. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit

  4. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  5. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  6. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  7. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  8. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  9. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  10. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Die Geister, die man rief.

    p4m | 16:07

  2. Re: Warcraft...

    Dwalinn | 16:07

  3. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Muhaha | 16:07

  4. Re: Urteile aus den USA können getrost ignoriert...

    trolling3r | 16:06

  5. Re: Es wird Zeit für WC4

    ArcherV | 16:05


  1. 16:15

  2. 15:21

  3. 15:03

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 12:07

  7. 12:05

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel