Abo
  • Services:

Samsung bringt zwei neue Handys mit Digitalkamera

SGH-X600
SGH-X600
Die Leistungsdaten des zweiten neu vorgestellten Kamera-Handys SGH-X600 von Samsung gleichen dem SGH-E700 in den meisten Punkten. So weisen beide Geräte die gleiche Speicherkapazität auf, bieten ein integriertes Modem, eine Infrarotschnittstelle, einen Vibrationsalarm, ein Fotoalbum, einen Währungsumrechner, ein Adressbuch mit 1.000 Einträgen, einen Terminkalender, eine Aufgabenliste und einen Merkzettel. Zudem unterstützt das SGH-X600 ebenfalls MMS, EMS, SMS, WAP 2.0 und 40-stimmige polyphone Klingeltöne.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DEUTZ AG, Köln

Unterschiede gibt es in der Auflösung des Farbdisplays, das im SGH-X600 bei 128 x 128 Pixeln 65.536 Farben anzeigt, und bei der integrierten Kamera: Die Digitalkamera nimmt Bilder mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten auf; bei dunklem Umgebungslicht steht der Kamera ein Miniblitz zur Seite. Ferner bietet die Kamera ein Digital-Zoom mit einer nicht genannten Vergrößerung. Mit dem Lithium-Ionen-Akku kann man 3,5 Stunden telefonieren und ist etwas mehr als 10 Tage erreichbar. Bei Ausmaßen von 10,2 x 4,3 x 2 cm kommt das Handy auf ein Gewicht von 80 Gramm.

Samsung will das SGH E700 Mitte September 2003 zum Preis von unter 500,- Euro ohne Mobilfunkvertrag anbieten. Im Oktober 2003 folgt dann das SGH X600, wozu Samsung trotz des baldigen Erscheinungstermins keinen Preis nennen konnte.

Nachtrag vom 5. September 2003:
Samsung hat den Preis für das SGH X600 nachgereicht. Demnach soll das Gerät ohne Mobilfunkvertrag für unter 350,- Euro angeboten werden.

 Samsung bringt zwei neue Handys mit Digitalkamera
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-75%) 14,99€
  3. (-75%) 9,99€

Neuer stannd vllt? 24. Jul 2006

hää??wir haben 2006!!

Randolph 14. Jan 2004

Nabend, das Händi hat tatsächlich kein Adressbuch. Du kannst zwar zig verschiedene...

Benne 24. Nov 2003

Ich bin jetzt ein wenig überrascht. Habe eigentlich gelesen, dass das das e700 kein...

Manuel S 14. Sep 2003

Ich habs mir mal bestellt. Schade das es nicht noch Bluetooth mit an Board hat. Wann...

ip (Golem.de) 27. Aug 2003

stimmt, es soll natürlich im September 2003 auf den Markt kommen. Tippfehler wurde in...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /