Abo
  • Services:

Maxtor mit neuer Generation von Backup-Festplatten

Einknopf-Backup mit bis zu 300 GByte Kapazität

Maxtor hat neue Festplattenlaufwerke seiner OneTouch-Serie angekündigt. Die externen Geräte, die als signifikantes Merkmal einen kleinen Knopf aufweisen, mit denen der Software-gestützte Backupvorgang ausgelöst wird, sind nun mit höheren Kapazitäten verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Geräte erscheinen in Speicherkapazitäten von 120 GByte (mit USB 2.0), 200 GByte (mit USB 2.0 und Firewire400) und zwei 250 GByte-Modellen (mit USB 2.0 und Firewire400 für Windows) oder nur mit Firewire400 und Mac-vorformatiert. Dazu kommt noch ein 300-GByte-Modell mit USB 2.0 und Firewire400. Bis auf das letztgenannte Gerät, das mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeitet, erreichen alle anderen Laufwerke 7.200 Umdrehungen pro Minute.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die Laufwerke sind in Alu-Gehäusen untergebracht, der Backup-Knopf ist hintergrundbeleuchtet. Die Geräte sind aufrecht und liegend platzierbar. In Zusammenarbeit mit der Dantz Retrospect Express Software für Windows und MacOS können Backups angelegt und wieder hergestellt werden. Die Software ermöglicht neben der manuellen auch die automatische Sicherung und Wiederherstellung von Daten.

Das 120-GByte-Modell mit USB 2.0 soll 200,- US-Dollar kosten, die 200-GByte-Platte mit USB 2.0 und Firewire400 300,- US-Dollar und das 250-GByte-Modelle mit Firewire400 und USB 2.0 schlägt mit 350,- US-Dollar zu Buche. Auch das Mac-Modell mit 250 GByte und Firewire 400 soll für 350,- US-Dollar zu haben sein. Das 300-GByte-Spitzenmodell soll 400,- US-Dollar kosten. In den USA sollen alle Modelle ab sofort erhältlich sein, wann dies in Europa der Fall sein wird, teilte der Hersteller noch nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Tom076 06. Okt 2003

verstehe leider den Hintergrund nicht,warum kauft man sich so einen Scheiß???? Ist es nur...

Spica 29. Aug 2003

Ist schon bekannt, wann die OneTouch-Serie in Deutschland zu haben ist? Bei Maxtor.de...

Gast 28. Aug 2003

Wie schon vorher geposted, sind das normale Platten - hab mir die Tage eine 250 GB mit...

grosses Bildchen 27. Aug 2003

http://www.maxtor.com/en/images/animation/onetouch_demo/en/index.htm

smack42 27. Aug 2003

Das sind ganz normale externe Festplatten. Dieses "One Touch Backup" Feature ist ein...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /