Abo
  • Services:

Logitech mit Force-Feedback-Lenkrädern erfolgreich

Mehr als eine Million Force-Feedback-Lenkräder weltweit abgesetzt

Logitech hat mitgeteilt, dass das Unternehmen mittlerweile mehr als eine Million Force-Feedback-Lenkräder weltweit abgesetzt hat, seitdem man im September 1998 mit dem Logitech Formula Force GP in dieses Marktsegment eingestiegen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Seitdem hat Logitech acht Force-Feedback-Lenkräder auf den Markt gebracht, die teilweise für den PC, aber auch für die PlayStation 2 und den Nintendo Gamecube erschienen sind. Außerdem sei man das erste Unternehmen gewesen, das quer über "alle" aktuellen Konsolen hinweg funktionierende Lenkräder angeboten hat, vermeldet Logitech stolz.

Im Laufe des Jahres 2003 will man mit einem Lenkrad punkten, das 2,5-mal herumgedreht werden kann und so einen realistischeren Lenkeindruck vermitteln soll als bisherige Modelle, die meist nur einen deutlich geringeren Lenkeinschlag haben. Diese Funktion des Logitech Driving Force Pro genannten Modells, das schon im Mai 2003 auf der E3 Show in Form eines Prototypen vorgestellt wurde, soll speziell von dem Sony PS2 Rennspiel Gran Turismo 4 unterstützt werden - es wird aber natürlich auch unter anderen Spielen nutzbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

chojin 27. Aug 2003

2,5 mal Herumdrehen benötigt man doch nur zum Einparken oder Wenden :) Bei schnellen...

Zeus 27. Aug 2003

Vor allem dürfte damit ein Quasimonopol auch für gute Gewinne und "stabile" Preise...

griz 27. Aug 2003

Nachdem Microsoft die Sidewinder Serie eingestellt hat, wird Logitechs Stück vom Kuchen...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /