• IT-Karriere:
  • Services:

Neues CD/MP3-Autoradio von Aldi-Süd

Neu gestaltetes Gerät mit ID3-Tag-Funktion

Aldi-Süd bietet ab dem 1. September 2003 ein MP3-Autoradio an, das mit einem CD-Schacht ausgestattet ist. Das Gerät bietet eine ID3-Tag-Funktion sowie nach Angaben von Aldi eine 4-x-250-Watt-Musikspitzenausgangsleistung (PMPO).

Artikel veröffentlicht am ,

Den Produktabbildungen und der technischen Beschreibung nach ist das Radio nicht identisch mit denen, die beispielsweise im Dezember 2002 verkauft wurden. Es kann auf das RDS (Radio Data System) zugreifen, ist mit einer elektronischen Erschütterungssicherung ausgerüstet und besitzt ein abnehmbares Bedienteil als Diebstahlschutz. Außerdem im Audio-CD-Betrieb kann die Erschütterungssicherung 40 Sekunden überbrücken, im MP3-Abspielbetrieb 120 Sekunden.

CD/MP3-Autoradio von Aldi-Süd
CD/MP3-Autoradio von Aldi-Süd
Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Das Hauptdisplay besitzt eine alphanumerische Anzeige und kann wahlweise mit roter oder grüner Hintergrundbeleuchtung betrieben werden. Neben dem Hauptdisplay gibt es noch eine Uhrzeitanzeige.

Die Navigation innerhalb der MP3-Sammlung auf einer CD erfolgt wahlweise via MP3-Titel-, Album- bzw. Interpretensuche über alphanumerische Texteingabe. Eine Titelsprungsuchfunktion erlaubt zudem die schrittweise Navigation im Datenbestand.

Das Radio besitzt einen PLL-(Phased-locked-loop-)Tuner und kann UKW-Stereo-, Mittel- und Langwellen-Sender empfangen. Es bietet 30 Senderspeicher sowie einen automatischen Sendersuchlauf.

Das CD/MP3-Autoradio von Aldi ist in den Gehäusefarben Schwarz oder Silber erhältlich und kostet 99,- Euro. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

marc rosine 12. Sep 2004

hallo, das ist bei mir auch so, von jedem lied fehlt der anfang. ist echt nervig, ich...

marc rosine 12. Sep 2004

hallo, das ist bei mir auch so, von jedem lied fehlt der anfang. ist echt nervig, ich...

marc rosine 12. Sep 2004

hallo, das ist bei mir auch so, von jedem lied fehlt der anfang. ist echt nervig, ich...

Cosmospoldi 10. Sep 2004

Hallo, also ich brauchte nach den Einbau die Uhr noch nicht einmal einstellen.Bedienteil...

Gigababy 02. Sep 2004

Hallo, der Einbau lief bei mir reibungslos. Radio funktioniert einwandfrei. Nur das CD...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /