• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Web.de mit Toolbar für Internet Explorer

Zugriff auf zahlreiche Dienste von Web.de ohne Aufruf der Homepage

Ab sofort bietet auch Web.de eine Toolbar für die Windows-Ausführung des Internet Explorer an, um ohne Umwege über die Homepage direkt die Dienste von Web.de nutzen zu können. Neben der Suche im Web.de-Katalog bietet die Toolbar unter anderem den Aufruf des FreeMail-Dienstes oder vom Club-Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Web.de Toolbar sucht in Verzeichnissen, Kleinanzeigen, Produkten, Aktienkursen oder den Wetterdaten von Web.de nach passenden Ergebnissen, wobei sich der gesuchte Begriff in den Resultaten farblich hervorheben lässt. Weiterhin erreicht man darüber das FreeMail-Angebot oder das Club-Angebot.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau

Im Themen-Bereich erscheinen populäre Portale wie "Auto&Verkehr", "Computer&Internet" oder "Wirtschaft&Finanzen", während unter Specials weitere Dienste wie etwa MyPage, Grußkarten und der Lottoservice bereitstehen. Über die Live-Suche erhält man Informationen darüber, wonach andere Nutzer fahnden.

Die Web.de Toolbar steht ab sofort für die Windows-Version des Internet Explorer ab der Version 5.0 unter toolbar.Web.de kostenlos zur Installation bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,09€
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. 79,90€ (zzgl. Versand)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /