Abo
  • Services:

Linux 2.4.22 mit neuem Crypto-API veröffentlicht

Update des stabilen Linux-Kernels unter anderem mit Update für ACPI

Marcelo Tosatti, Maintainer der stabilen Linux-Kernel-Serie, hat mit Linux 2.4.22 einen neuen stabilen Linux-Kernel der Serie 2.4.x veröffentlicht. In den rund zwei Monaten seit Kernel 2.4.21 hat sich eine ganze Reihe von Änderungen angesammelt, die in den neuen Kernel eingeflossen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den wichtigsten Neuerungen in Linux 2.4.22 gehören umfangreiche Änderungen im Bereich der Energiespartechnologie ACPI (Advanced Configuration and Power Interface), der Unterstützung von Intels 64-Bit-Architektur IA64 sowie dem Kernel-Modul AIC7xxx, das für die Unterstützung von Adaptecs SCSI-Controllern zuständig ist. Darüber hinaus wurde die Unterstützung für WLAN-Karten aktualisiert, die zum Teil aus dem aktuellen Entwickler-Kernel stammt. Aber auch die Bluetooth-Unterstützung wurde erweitert, die USB-Unterstützung überarbeitet und unter anderem der USB-Speedtouch-Treiber integriert.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Darüber hinaus enthält die neue Kernel-Version zahlreiche neue Treiber. Neu in den stabilen Kernel aufgenommen wurde das "Cryptographic API", das James Morris, David S. Miller und Jean-François Dive geschrieben haben und das bereits seit geraumer Zeit im Entwickler-Kernel enthalten ist. Es integriert einige schnelle, allgemein nutzbare kryptographische Funktionen, die dem Rest des Kernels zur Verfügung stehen und vor allem für IPSec benötigt werden, das ebenfalls in Teilen in den stabilen Kernel integriert wurde. Das Crypto-API kann aber auch von anderen Applikationen wie den verschlüsselten Dateisystemen genutzt werden. Als Kryptographie-Algorithmen stehen dem Kernel dabei derzeit DES (einschließlich Triple DES), MD4, MD5 und SHA zur Verfügung.

Linux 2.4.22 steht unter kernel.org und diversen Mirrors im Quelltext zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 208,71€ für Prime-Mitglieder
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

Geheimniskrämer 26. Aug 2003

Kurz, knapp und funktioniert. Jetzt hab auch ichs verstanden. Danke.

cjay 26. Aug 2003

Achtung: Mach das nicht mit einer Partition auf der bereits Daten sind, sie werden...

TheRuler 26. Aug 2003

...Kernel ist 2.4.22 mit Crypto-API + AES Support

TheRuler 26. Aug 2003

Hallo, kannst du mir bitte sagen wie du das gemacht hast? Ich habe eine Partition...

cjay 26. Aug 2003

Klar, es gibt AES, MARS, RC6, Serpent, Twofish und andere in der Crypto-API. Soweit ich...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

      •  /