Abo
  • Services:

Macromedia aktualisiert Dreamweaver, Flash und Fireworks

Fireworks MX 2004 erhielt die aus Dreamweaver und Flash bekannte Funktion Check-In/Check-Out, um gemeinsam an einer Datei arbeiten zu können, ohne dass die Gefahr besteht, Dateien mit alten Inhalten zu überschreiben. Für die Nachbearbeitung von Fotos lassen sich nun Farben gezielt austauschen und ein Effekt soll den Rote-Augen-Effekt rückgängig machen. Zudem geht die Software nach Herstellerangaben mit deutlich höherer Geschwindigkeit zu Werke.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Durch die Aktualisierung der Einzelprodukte wurde auch das Programmpaket Studio MX neu aufgelegt und wird in zwei Versionen angeboten. Die Standard-Ausführung Studio MX 2004 enthält die Komponenten Dreamweaver, Fireworks und Flash, während die Professional-Version statt der normalen Flash-Variante die Professional-Ausführung umfasst.

Die englischsprachigen Versionen der Software für die Windows- und MacOS-X-Plattform sollen im September 2003 erscheinen; deutschsprachige Versionen sollen zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt folgen. Ebenfalls im September 2003 soll dann auch der Flash-Player in der Version 7.0 zum Download angeboten werden.

Flash MX 2004 wird für 694,84 Euro angeboten, während das Upgrade von Flash 5 oder MX 277,24 Euro kostet. Der Preis für Flash MX Professional 2004 beträgt 973,24 Euro. Von Flash 5 oder MX kann man für 404,84 Euro auf die Professional-Version wechseln. Für Dreamweaver MX 2004 verlangt Macromedia 555,64 Euro für das Vollprodukt und 277,24 Euro für das Upgrade von Dreamweaver 4 oder MX. Fireworks MX 2004 gibt es für 416,44 Euro; der Upgrade-Preis von Fireworks 4 oder MX beträgt 207,64 Euro. Das Programmpaket Studio MX 2004 kostet 1.158,84 Euro und das Upgrade von mindestens einem anderen Macromedia-Produkt aus dem Paket bekommt man für 555,64 Euro. Studio MX 2004 Professional gibt es für 1309,64 Euro. Für einen Wechsel von Studio MX muss man 393,24 Euro berappen, während ein Upgrade von einem der im Paket enthaltenen Titel für 787,64 Euro zu haben ist.

 Macromedia aktualisiert Dreamweaver, Flash und Fireworks
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

bluebird 17. Sep 2005

Ähm, okay, dann nenne mir mal jemand auch nur eine brauchbare Alternative zu...

beatmaster 26. Aug 2003

@Daphne Das ist richtig. MSOffice war auch nur ein Beispiel. Es gibt ja noch jede Menge...

Daphne 26. Aug 2003

Du hast ja generell recht, aber man wird ja nicht gezwungen upzugraden... Und gerade bei...

beatmaster 26. Aug 2003

Diese ständige Zwischenaktualisierungen mit minimalen Erneuerungen der Software...

debwine 26. Aug 2003

hi mein noch brauchbarer dw4 läuft mit wine unter Debian, Suse8.1 und Suse8.2. Wie ich...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /