Abo
  • Services:

SoundBlaster Audigy 2 ZS: Neue Spieler- und Profi-Soundkarte

Die Sound Blaster Audigy 2 ZS Platinum Pro verfügt zusätzlich noch über ein externes I/O-Hub, das eine Reihe von Anschlussmöglichkeiten für digitale und analoge Audiogeräte bietet. Die externe Box bietet insgesamt drei analoge Stereo-Eingänge, optische und koaxiale Digital-Ein- und Ausgänge, MIDI-Ein- und Ausgänge sowie zwei FireWire-Schnittstellen. Per spezieller High-Density-Schnittstelle wird das Hub mit der PCI-Karte verbunden und lässt sich dann dank des 1,80 Meter langen Kabels relativ flexibel im Aufnahmeraum positionieren. Die externe Aufstellung verhindert laut Creative störende Interferenzen, die im Inneren von PCs meistens auftreten.

Stellenmarkt
  1. Sparkasse Herford, Herford
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Zusätzlich ist das Hub mit einer Mute-Taste ausgestattet, über die sämtliche Kanäle per Knopfdruck stumm geschaltet werden können. Der IR-Empfänger ermöglicht die Steuerung der Soundkarte sowie beinahe aller Player- und Multimediafunktionen wie MP3, DVD, DivX und zahlreicher Windows-Anwendungen über die mitgelieferte Fernbedienung. Der regelbare Kopfhörerausgang ist ebenfalls am Hub angebracht und so leicht am Desktop zu erreichen.

Die Soundkarten der Sound-Blaster-Audigy-2-ZS-Serie sollen ab Anfang September im Fachhandel erhältlich sein und ein großes Software-Paket beinhalten - neben dem aktuellen Tomb-Raider-Spiel liegt unter anderem auch MediaSource 2 bei, das mit zahlreichen neuen Funktionen wie etwa einem grafischen Multiband-Equalizer und einer intuitiven Benutzeroberfläche aufwartet. Der empfohlene Verkaufspreis für die Sound Blaster Audigy 2 ZS wird bei 99,90 Euro liegen, die Sound Blaster Audigy 2 ZS Platinum Pro soll für 279,- Euro über den Ladentisch gehen.

 SoundBlaster Audigy 2 ZS: Neue Spieler- und Profi-Soundkarte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

hilfloser 01. Jan 2004

momentan hab ich noch eine audigy platinum im rechner. nun hat ja die audigy 2 zs die...

Mario Grosse 24. Nov 2003

ach ja , bitte an meine Mail-Adresse schicken

Mario Grosse 24. Nov 2003

Ich habe die Diskussion aufmerksam verfolgt. Bin Einsteiger und will mit meinem Keybord...

DarkVamp 27. Aug 2003

Hi, wieso konnte die AUDIGY2 nicht überzeugen ? Ich finde der Preis von unter 100€ ist...

DarkVamp 26. Aug 2003

Hi, also ich spiele mit meiner AUDIGY2 AUDIO DVD´s mit 24bit ab und frage mich wieso das...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /