• IT-Karriere:
  • Services:

SoundBlaster Audigy 2 ZS: Neue Spieler- und Profi-Soundkarte

Die Sound Blaster Audigy 2 ZS Platinum Pro verfügt zusätzlich noch über ein externes I/O-Hub, das eine Reihe von Anschlussmöglichkeiten für digitale und analoge Audiogeräte bietet. Die externe Box bietet insgesamt drei analoge Stereo-Eingänge, optische und koaxiale Digital-Ein- und Ausgänge, MIDI-Ein- und Ausgänge sowie zwei FireWire-Schnittstellen. Per spezieller High-Density-Schnittstelle wird das Hub mit der PCI-Karte verbunden und lässt sich dann dank des 1,80 Meter langen Kabels relativ flexibel im Aufnahmeraum positionieren. Die externe Aufstellung verhindert laut Creative störende Interferenzen, die im Inneren von PCs meistens auftreten.

Stellenmarkt
  1. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  2. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München

Zusätzlich ist das Hub mit einer Mute-Taste ausgestattet, über die sämtliche Kanäle per Knopfdruck stumm geschaltet werden können. Der IR-Empfänger ermöglicht die Steuerung der Soundkarte sowie beinahe aller Player- und Multimediafunktionen wie MP3, DVD, DivX und zahlreicher Windows-Anwendungen über die mitgelieferte Fernbedienung. Der regelbare Kopfhörerausgang ist ebenfalls am Hub angebracht und so leicht am Desktop zu erreichen.

Die Soundkarten der Sound-Blaster-Audigy-2-ZS-Serie sollen ab Anfang September im Fachhandel erhältlich sein und ein großes Software-Paket beinhalten - neben dem aktuellen Tomb-Raider-Spiel liegt unter anderem auch MediaSource 2 bei, das mit zahlreichen neuen Funktionen wie etwa einem grafischen Multiband-Equalizer und einer intuitiven Benutzeroberfläche aufwartet. Der empfohlene Verkaufspreis für die Sound Blaster Audigy 2 ZS wird bei 99,90 Euro liegen, die Sound Blaster Audigy 2 ZS Platinum Pro soll für 279,- Euro über den Ladentisch gehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 SoundBlaster Audigy 2 ZS: Neue Spieler- und Profi-Soundkarte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

hilfloser 01. Jan 2004

momentan hab ich noch eine audigy platinum im rechner. nun hat ja die audigy 2 zs die...

Mario Grosse 24. Nov 2003

ach ja , bitte an meine Mail-Adresse schicken

Mario Grosse 24. Nov 2003

Ich habe die Diskussion aufmerksam verfolgt. Bin Einsteiger und will mit meinem Keybord...

DarkVamp 27. Aug 2003

Hi, wieso konnte die AUDIGY2 nicht überzeugen ? Ich finde der Preis von unter 100€ ist...

DarkVamp 26. Aug 2003

Hi, also ich spiele mit meiner AUDIGY2 AUDIO DVD´s mit 24bit ab und frage mich wieso das...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    •  /