Abo
  • Services:

Erste Bilder von Suns Mad Hatter

Mad Hatter soll Microsoft ab Mitte September das Fürchten lehren

Mitte September 2003, pünktlich zur eigenen Hausmesse SunNetwork, will Sun seine Desktop-Alternative Mad Hatter vorstellen, mit der das Unternehmen vor allem im Unternehmensbereich Platzhirsch Microsoft verdrängen will. Mittlerweile bietet Sun auf seinen Webseiten auch einen ersten Blick auf sein kommendes Desktop-System an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mad Hatter soll auf den Betriebssystemen Linux und Solaris aufsetzen und enthält unter anderem eine neue Version von StarOffice, Java, GNOME, Evolution und Gaim. Dabei soll das Projekt Mad Hatter interoperabel zu Microsoft Office und Exchange als auch Lotus Notes sein und zudem die Möglichkeiten der Java Card nutzen können. Dabei kooperiert Sun mit SuSE, auf deren Linux-Distribution Mad Hatter aufsetzen soll.

Suns alternativer Desktop Mad Hatter
Suns alternativer Desktop Mad Hatter

Sun will seine Desktop-Lösung vor allem im Unternehmensbereich etablieren und verspricht deutlich geringere Kosten pro Arbeitsplatz als dies heute mit Windows der Fall ist. Dazu hat sich Sun nach eigenen Angaben der Integration der verschiedenen Open-Source-Applikationen angenommen, statt diese nur zu einem Paket zu schnüren. So bietet Mad Hatter ein GNOME-Look-and-Feel auch für alle Java-Applikationen an und errinnert insgesamt etwas mehr an Windows, als man dies von GNOME gewohnt ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

sarge 26. Aug 2003

Das wär doch eine Lösung für die leidgeplagten Linux Benutzer, die nur wegen E-Mail und...

sceed 25. Aug 2003

Ich nutze im Moment zwar ausschließlich KDE, aber auch GNOME liegt mir am Herzen. Für...

Heiko 25. Aug 2003

Ich hoffe dass sich Sun da einiges ueberlegt hat. Schliesslich haben Sie eine Menge...

Rupa 25. Aug 2003

Sehe ich anders, Gnome ist ne tolle Sache, aber zu wenn man sich viel Mühe macht ihn zu...

JB 25. Aug 2003

Ich werfinde das Rad auch zweimal.... ;)


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Christchurch: Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?
Christchurch
Wie umgehen mit Terrorvideos im Netz?

Ein Video des Terroranschlags von Christchurch ist aus dem Internet kaum noch wegzubekommen. Das gibt denjenigen neue Argumente, die auch gegen Terrorinhalte im Netz Uploadfilter einsetzen wollen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Urheberrechtsreform Startups sollen von Uploadfiltern ausgenommen werden
  2. EU-Urheberrechtsreform Die Uploadfilter sollen doch noch kommen
  3. Uploadfilter Openstreetmap schwärzt Karten aus Protest

Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Wintun Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows
  2. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  3. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar

    •  /