Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: No Man's Land - Aufbaustrategie im Indianerland

Wenig Neues trotz interessantem Background

Das Aufbau-Strategiespiel "No Man's Land" des Entwicklerteams Related Designs entführt den Spieler in die Zeit der nordamerikanischen Besiedelung - angefangen von den ersten spanischen Eroberern mit Galleonen, Piken und Hellebarden über die Pilgerväter, die mit der Mayflower anlandeten, bis hin zu den Siedlern.

Anzeige

Zur Abwechslung kann man hier auch in die Rolle der Indianervölker schlüpfen, und so mit allerlei Magie und Zauber versuchen, sich gegen die Einwanderer zur Wehr zu setzen und so der eigenen Ausrottung entgegenzustellen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Dazu kann der Spieler wie in vielen anderen Aufbauspielen auch mit Hausbauten seine kleine Volkswirtschaft aufbauen, die in diesem Fall vor allem auf drei Dingen fußt: Nahrungsanbau sowie Gold- und Holzabbau. Mit diesen Rohstoffen kann man dann weitere Häuser bauen, Arbeiter und Arbeiterinnen (ironischerweise unbewaffnet, aber preiswerter) anwerben und schließlich auch ins Militär investieren.

Screenshot #2
Screenshot #2
Da auch alle Einheiten Unterkünfte benötigen, sollte man diesen immer ausreichend auf Halde vorausproduzieren, vor allem wenn man darauf angewiesen ist, später schnell neue Einheiten anwerben zu wollen. Dieses Unterfangen gerät leicht sofort ins Stocken, wenn der Wohnraum erschöpft ist - und diesen dann zu bauen dauert recht lange. Im Gegensatz zu einigen anderen verwandten Spielen können bei "No Man's Land" allerdings gleichzeitig mehrere Arbeiter an einem Gebäude arbeiten und dieses so schneller fertig stellen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Je nach gewählter Kampagne und dem Szenario kann man nicht nur Fußvolk unterschiedlicher Befähigung, sondern auch Reiterei, Kanoniere und manchmal sogar Seestreitkräfte aufbauen. Daneben gibt es verschiedene Technologien, die erst beim Bau bestimmter Gebäude greifbar werden und meist gegen Goldinvestitionen noch weiter verfeinert werden können. Das ganze Technologieschema differiert sehr nach Volk, wobei die Indianer mit Geistern, Tierzaubern und Magie ausstaffiert werden, um zumindest im Spiel mit den Bleichgesichtern gleichziehen zu können.

Die Einheiten, die die Schlachten und Scharmützel überleben und von Spezialeinheiten auch geheilt werden können, gewinnen mehr und mehr Erfahrung dazu und können so effizienter eingesetzt werden. Das Spiel erlaubt insgesamt drei Kampagnen, die aus mehreren Szenarien bestehen und in eine Rahmenhandlung eingebunden sind, die zu Beginn in einer kleinen Animation weiter gesponnen wird.

Spieletest: No Man's Land - Aufbaustrategie im Indianerland 

eye home zur Startseite
911 26. Aug 2003

[...] Also, ich kenn nur Hakenkreuze, keine Hackenkreuze.... ;-) Nur weil Du eben die R...

burzum 26. Aug 2003

Meinst du an der Rechtschreibung oder an der Sache mit den Pockendecken ? Bei der...

ghost of steel 26. Aug 2003

ähm natürlich Briten ;-) aber tut das zur Sache? und wieso hängen sich nur Deutsche an...

joppe 26. Aug 2003

das heisst aber ehrlich gesagt briten, nicht britten .. joppe

ghost of steel 26. Aug 2003

In Multiplayer solte es doch auch ein Eisenbahn Wett-Ausbau geben? ist der nicht drin?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nuuk GmbH, Hamburg
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, GTA 5 24,99€, Rainbox Six Siege 17,99€, Urban Empire 9...
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Und 2m daneben...

    Faksimile | 20:22

  2. Re: Dann mal nicht von der Telekom überbauen lassen

    Faksimile | 20:20

  3. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    JouMxyzptlk | 20:17

  4. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    robinx999 | 20:12

  5. Kamera auf meinem Balkon

    Ankerwerfer | 19:58


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel