Abo
  • IT-Karriere:

Stalker: Weitere Bilder und genauerer Termin zum 3D-Shooter

"Tschernobyl-Shooter" erscheint im 2. Quartal 2004

Anlässlich der Leipziger Spielemesse Games Convention 2003 hat THQ neue Bilder vom für das Jahr 2004 angekündigten 3D-Shooter "S.T.A.L.K.E.R.: Oblivion Lost" veröffentlicht. Einmal mehr zeigt sich, dass das in der Ukraine von GSC Game World entwickelte und von Nvidia auf verschiedenen GeForceFX-Produktdemonstrationen gerne gezeigte Spiel zumindest grafisch in einer Liga mit Half-Life 2 und Doom3 spielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Stalker spielt in der Katastrophen-Zone der Tschernobyl-Atom-Anlagen und soll Shooter-Action mit Survival-Horror- und Rollenspiel-Elementen verknüpfen. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle eines Stalkers, der vier Jahre nach dem Reaktorunglück für verschiedene Auftraggeber nach Anomalien sucht und sich dabei die Konkurrenz vom Leibe halten muss.

Neue Bilder zu 'S.T.A.L.K.E.R.: Oblivion Lost' (klicken für mehr)
Neue Bilder zu 'S.T.A.L.K.E.R.: Oblivion Lost' (klicken für mehr)
Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Wie auch den neuen Bildern anzusehen ist, wird das Spiel detaillierte Charaktere, Innen- und Außengelände bieten. Die eigens entwickelte "X-Ray"-Engine von GSC soll mehr als eine Million Polygone pro Einzelbild flüssig darstellen und auch Physikberechnungen für realistische Szenen bieten. Die Hardwareanforderungen werden entsprechend hoch sein, wurden bis jetzt aber nicht genannt.

Dass "S.T.A.L.K.E.R.: Oblivion Lost" im Jahr 2004 kommen soll, ist bereits bekannt. Wie THQ nun anlässlich der Games Convention 2003 mitteilte, ist das Spiel für das zweite Quartal 2004 geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 127,99€ (Bestpreis!)

xeno 27. Aug 2003

he he so schlim ist es nun auch wider nicht man dafür gibt esa doch Rätzel ala half life

FooKiller 27. Aug 2003

Hört auf mit vergleichen zu HL2 oder Doom3. Vor allem Doom3 wird hier doch mit links in...

mike 25. Aug 2003

es kann sein, dass ich da nicht so viel verstehe, aber auf http://scr.golem.de/?d=0308...

Frank 25. Aug 2003

Sicherlich hat hier irgend einer eine Fehler gemacht. Man lese "Picknick am Wegesrand...

Mondog 24. Aug 2003

Na da kann man sich ja drauf freuen, hoffe das die graka bei mir das auch mit macht sonst...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

    •  /