Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft schaltet Unterstützung für alte Messenger ab

Messenger-Update bis zum 15. Oktober 2003 nötig

Nachdem Microsoft im Juli 2003 die Version 6 seiner Instant-Messaging-Software "MSN Messenger" einführte, soll zum 15. Oktober 2003 die Unterstützung für ältere Microsoft-Messenger-Protokolle abgeschaltet werden - was sowohl Windows-, MacOS- als auch PDA-Nutzer betrifft. Dies soll aus Sicherheitsgründen geschehen, die entsprechenden Lücken im Protokoll nannte Microsoft allerdings nicht.

Anzeige

Auf seinen MSN-Messenger-Webseiten steht zum erforderlichen Messenger-Update als Erklärung nur "Bestandteil der 'Microsoft Trustworthy Computing-Initiative' ist die Bereitstellung eines Sicherheitsupdates für einige Benutzer des .NET Messenger Services." Immerhin wird aber angegeben, ob und ab welcher Softwareversion der MSN Messenger (Windows/Mac), Windows Messenger (Windows XP), MSN Messenger für PocketPC oder Smartphone sowie der MSN Messenger für MSN Companion ab der Umstellung laufen werden:

Der MSN Messenger für die Windows-Versionen 95/98/ME, Windows NT 4.0, Windows 2000/XP muss mindestens die Versionsnummer 5.0 tragen, während der Windows Messenger von Windows XP auf die Version 4.7.2000 oder höher aktualisiert werden sollte.

Der MSN Messenger für Mac muss mindestens die Version 2.5 tragen, die allerdings nur MacOS 9.2.2 und höher unterstützt. Ein separates Update von älteren MSN-Messenger-Versionen für Mac auf die aktuelle Version 2.5 will Microsoft ab 27. August 2003 zum Download bereitstellen. Nutzer von MacOS X 10.1.3 und höher müssen den MSN Messenger für Mac 3.5.0 oder höher installieren, Updates von älteren Versionen stehen hier bereits zur Verfügung.

Für diejenigen, die den MSN Messenger auf PocketPC oder Smartphone nutzen, ist momentan kein Update verfügbar. Microsoft verspricht eine Benachrichtigung, sobald ein Update für das jeweilige Gerät verfügbar ist. Für Internet-Appliances der MSN-Companion-Plattform wird es künftig keine Messenger-Unterstützung mehr geben, bedauert Microsoft.

Wer anstelle des MSN Messenger lieber den Universal-Instant-Messenger Trillian - unterstützt AOL, ICQ, MSN, Yahoo, IRC, aber kein Audio/Video-Chat - nutzt, muss sich wohl keine Sorgen machen. Immerhin unterstützen das aktuelle kostenlose Trillian .74 sowie das kostenpflichtige Trillian Pro 1.0 laut Diskussion im offiziellen Trillian-Forum schon das 5er-Protokoll. Das bisher nur als Beta 2 erhältliche Trillian Pro 2 unterstützt zudem das aktuelle MSN-Messenger-Protokoll Version 9, so dass hier keine Probleme zu erwarten sind.

Die Infos zum nötigen Messenger-Update finden sich inklusive Download-Links zu aktuellen Programmversionen auf der offiziellen MSN-Website. Außerdem hat Microsoft bereits begonnen, Nutzer älterer Messenger-Versionen per E-Mail zu informieren. Vermutlich wird es nicht mehr lange dauern, bis auch die Messenger-Software direkt zur Aktualisierung drängt.


eye home zur Startseite
gekko 12. Sep 2003

Moin,Moin, als wenn ich das lese Sicherheit unter W..... ,ich bin kein kleines Kind mehr...

Mister Kaputshi 21. Aug 2003

;D jaja sicher und ich bin ein arsch

bodybag 21. Aug 2003

klar. um sich mit nerds zu unterhalten, empfiehlt sich mehr das IRC...

Mister Kaputshi 21. Aug 2003

na logo ;D

Mister Kaputshi 21. Aug 2003

natürlich ;D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. OSRAM GmbH, Regensburg
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Rheinmünster


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (günstiger als die schlechtere Nicht-PCGH-Version)
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  2. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth

  3. Flughafen

    Mercedes Benz räumt autonom Schnee

  4. Kündigungen

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  5. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  6. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  7. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  8. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  9. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  10. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    MrHurz | 07:47

  2. Re: warum kommt das 15" nicht bei uns

    underlines | 07:45

  3. Re: 4 GB Download und 7 Monate drauf warten

    exxo | 07:45

  4. Re: VPN, VPN, VPN

    Silent_GSG9 | 07:43

  5. Natürliche Fluktuation

    exxo | 07:42


  1. 07:59

  2. 07:46

  3. 07:34

  4. 07:23

  5. 21:08

  6. 19:00

  7. 18:32

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel