Abo
  • Services:
Anzeige

Motorola-Klapp-Handy mit Digitalkamera und MP3-Klingeltönen

Tri-Band-Handy V300 mit zwei Displays und MMS-Funktion

Motorola kündigte zusammen mit T-Mobile mit dem V300 ein Klapp-Handy mit integrierter VGA-Digitalkamera an, das Anrufe per MP3-Klingelton signalisiert und über das Haupt-Display 65.536 Farben darstellt. Auf Grund der Kooperation mit T-Mobile verwendet das Handy spezielle Funktionen des Mobilfunkanbieters.

Anzeige

V300
V300
Das Motorola V300 besitzt neben dem Haupt-Display, das bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 65.536 Farben darstellt, auch ein kleines Außendisplay mit einer Auflösung von 96 x 32 Pixeln, um etwa eingehende Anrufe zu erkennen, ohne das Gerät öffnen zu müssen. Die integrierte Digitalkamera schießt Fotos in VGA-Auflösung, welche dann unter anderem per MMS versendet werden können. Neben dem Empfang und Versand von MMS unterstützt das Handy auch SMS.

Das Tri-Band-Gerät arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und kann über GPRS schnelle Datenverbindungen aufbauen, wobei ein Browser gemäß WAP 2.0 zum Lieferumfang zählt. Klingeltöne lassen sich im MIDI- oder MP3-Format nutzen, was für eine entsprechend gute Klangqualität bei der Signalisierung von Anrufen sorgen soll. Neben der akustischen Anrufbenachrichtigung weist das Gerät auch einen Vibrationsalarm auf.

Das V300 enthält neben einem Terminkalender auch ein Telefonbuch mit 1.000 Einträgen, wobei jede Adresse mit einem Bild verknüpft werden kann, um Anrufer anhand eines Portrait-Fotos schneller erkennen zu können. Zur Erweiterung von Funktionen beherrscht das Handy Java MIDP 2.0; zwei Java-Spiele sind bereits installiert. Für Fotos und Applikationen besitzt das 89 x 49 x 24,8 mm kleine Handy einen Speicher von 5 MByte.

Das 110 g wiegende Gerät erlaubt mit einer Akkuladung eine beeindruckende Sprechzeit von rund acht Stunden, während der Akku im Stand-by-Betrieb nach rund acht Tagen wieder aufgeladen werden muss. Ferner wurde im V300 das Informations- und Service-Angebot t-zones von T-Mobile integriert. Das Handy verfügt weder über eine Infrarot- noch über eine Bluetooth-Schnittstelle, um drahtlos mit anderen Geräten in Kontakt treten zu können.

Motorola will das Klapp-Handy V300 im Oktober 2003 zum Preis von 299,- Euro ohne Kartenvertrag auf den Markt bringen. Zu diesem Zeitpunkt soll es über T-Mobile erhältlich sein; ein Preis für das Gerät mit Kartenvertrag wurde nicht angegeben.


eye home zur Startseite
Bestellung 28. Nov 2003

Ich habe bei T-Punkt diese Handy bestellt. Ich warte seit 6 Wochen die Lieferung...

Sid 26. Okt 2003

Also ich finde das ein Handy keine Mp3´s abspielen muss. Wenn ich mir das Nokia oder so...

ächz = 98er 22. Aug 2003

so ist das mit dem Autovervollständigen...falsch geklickt

ächz 22. Aug 2003

BEISST SICH NICHT, höchstens, daß T-Mobile die Geräte bis jetzt nie beim Verkaufsstart...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KIT - Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen, Karlsruhe
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  3. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt
  4. Dr. August Oetker KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)
  2. 64,90€ + 3,99€ Versand
  3. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Powerline Advanced

    Devolo bringt DLAN-Adapter mit zwei Ports und Steckdose

  2. CSE

    Kanadas Geheimdienst verschlüsselt Malware mit RC4

  3. DUHK-Angriff

    Vermurkster Zufallszahlengenerator mit Zertifizierung

  4. Coda

    Office-365-Alternative kommt ohne "Schiffe versenken" aus

  5. Bethesda

    Wolfenstein 2 benötigt leistungsstarke PC-Hardware

  6. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  7. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  8. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  9. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  10. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    postb1 | 11:40

  2. Re: Halte ich für Quark.

    thecrew | 11:40

  3. Re: CYA Security

    My1 | 11:39

  4. Re: Selbstzensur und vorauseilender Gehorsam.

    MrReset | 11:38

  5. Re: Soll heißen, Otto Normal ist Ende November dran?

    gadthrawn | 11:38


  1. 11:36

  2. 11:13

  3. 10:48

  4. 10:45

  5. 10:30

  6. 09:35

  7. 09:15

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel