Abo
  • Services:
Anzeige

Schwere Sicherheitslücke in etlichen Microsoft-Produkten

MDAC-Datenbankfunktion erlaubt Angreifer Ausführung beliebigen Programmcodes

Die Datenbankkomponente Microsoft Data Access Components (MDAC) gehört zum Lieferumfang mehrerer Microsoft-Produkte und enthält nach Microsoft-Angaben ein gefährliches Sicherheitsloch, worüber ein Angreifer beliebigen Programmcode auf einem fremden System ausführen kann. Zur Abhilfe bietet Microsoft einen entsprechenden Patch an.

Anzeige

Das Sicherheitsleck in der Datenbankfunktion Microsoft Data Access Components (MDAC) der Versionen 2.5, 2.6 und 2.7 erlaubt es einem Angreifer, auf eine Anfrage an einen SQL-Server mit einem präparierten Datenpaket zu antworten und so auf dem betreffenden System einen Buffer Overflow auszulösen. Das versetzt einen Angreifer in die Lage, beliebigen Programmcode auf dem System zu starten, um so eine weitreichende Kontrolle über das System zu erlangen. Dabei erhält eine Attacke die gleichen Rechte wie die Applikation, welche die Datenbankanfrage gestellt hat. Nach Herstellerangaben soll die aktuelle MDAC-Version 2.8 nicht von dem Problem betroffen sein.

Über die MDAC-Funktion wickeln zahlreiche Microsoft-Produkte Datenbankabfragen ab, die allesamt von der Sicherheitslücke betroffen sind: So enthalten Windows Millennium Edition, 2000 und XP, Office 2000 ab dem Service Release 1, der SQL-Server 7.0 ab dem Service Pack 2 sowie der SQL-Server 2000, Visual Studio .NET und schließlich der Internet Explorer die MDAC-Komponente. Wer eines dieser Produkte einsetzt, sollte den von Microsoft bereitgestellten Patch umgehend installieren, um das Sicherheitsleck zu schließen. Alternativ lässt sich die MDAC-Funktion nachträglich installieren, so dass auch hier nicht gelistete Systeme von dem Problem betroffen sein können.

Microsoft bietet ab sofort einen Patch für die MDAC-Versionen 2.5, 2.6 sowie 2.7 zum Download an, welche das Sicherheitsleck beseitigen soll.


eye home zur Startseite
RiKER 25. Aug 2003

Der angreifer muß wenn er von außen kommt erst mal über die Firmen Firewall kommen...

Michael 25. Aug 2003

im grunde ja, aber du weißt ja nicht welche replikationsmechanismen bei verteilter...

Michael 24. Aug 2003

In der Theorie und wenn ich es mache oder vielleicht Du. Leider ist das in der Regel...

Frank 22. Aug 2003

Weil du das eben bei MS nicht trennen kannst.. oder hast du schon mal versucht den IE 6...

wiener25 22. Aug 2003

Prinzipiell hast Du Recht, keine Frage. Kommt aber immer darauf an, was Du vorhast...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Leverkusen
  2. USU Business Solutions, Bonn
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: wie funktioniert phase 3?

    Trumscheit | 21:01

  2. Re: eh alles Mumpitz...

    Bluejanis | 20:59

  3. Re: Datenschutz

    Tigtor | 20:56

  4. Wie wär's mal wenn

    Keridalspidialose | 20:49

  5. Re: Eine nette idee

    x2k | 20:44


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel