• IT-Karriere:
  • Services:

Buch 'Hacking the Xbox' auch in Deutschland erhältlich

Anleitung zum Reverse Engineering von Hardware am Beispiel der Xbox

Das im August 2003 bei No Starch Press erschienene Buch "Hacking the Xbox - An Introduction to Reverse Engineering" wird nun auch vom deutschen Verlag dpunkt vertrieben. Das Buch soll zeigen, wie Hardware erforscht und modifiziert werden kann, dient also - wie es der Titel schon sagt - mehr als Einführung ins Reverse Engineering für mutige Tüftler denn als Anleitung zum Modchip-Einbau für Besitzer von Xbox-Spielekonsolen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Hacking the Xbox" enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen von grundlegende Hardware-Hacks bis hin zu notwendigen Reverse-Engineering-Fertigkeiten. So gibt es neben der Erklärung von Löt-Techniken auch Debugging-Tipps und Infos über Xbox-Sicherheitsmechanismen sowie zur Computersicherheit. In einem von Lee Tien von der Electronic Frontier Foundation (EFF) geschriebenen Kapitel geht es auch um die rechtlichen Aspekte des Reverse Engineering. Da das Aufschrauben und Auseinanderbauen von Unterhaltungselektronik-Geräten nicht immer mit Standardwerkzeugen möglich ist, gibt es im Buch auch Hinweise darüber, welche Instrumente benötigt werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. AKKA Deutschland GmbH, München

Geschrieben wurde "Hacking the Xbox" vom Elektrotechniker und ehemaligen MIT-Studenten Andrew "bunnie" Huang. Huang betreibt mit Xenatera LLC ein eigenes Elektronik- und Beratungsunternehmen, welches sich auf das Design und die Prototypenentwicklung von elektronischen Systemen und Reverse Engineering spezialisiert hat. Ein großer US-Verlag, bei dem Huang das Buch zuerst veröffentlichen wollte, bekam auf Grund rechtlicher Bedenken kalte Füße, so dass Huang das Buch erst selbst verlegen wollte und schließlich No Starch Press als neuen Verleger gewann.

Das englischsprachige, 272 Seiten umfassende Buch "Hacking the Xbox - An Introduction to Reverse Engineering" (ISBN 1-59327-029-1) ist ab sofort für 25,- Euro über den dpunkt Verlag zu beziehen.

Kommentar:
Die Golem.de-Redaktion hat sich das Buch, das bisher nur als Import etwa über den Videospielzubehör-Versender Lik-Sang erhältlich war, bereits anschauen können. Wer sich mit Reverse Engineering auseinander setzen und gleichzeitig etwas über die Xbox lernen möchte, wird von dem locker geschriebenen Buch nicht enttäuscht. Wem es jedoch nur um detaillierte Modchip-Einbauanleitungen geht, der muss sich anderweitig umschauen - Hacking the Xbox ist eher etwas für Hardware-Tüftler und solche, die es werden wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€

banzai 21. Aug 2003

Uups, hab ich den wohl übersehen. Stimmt, das ist eine Äusserung, die mal nicht nur ein...

TrollHunter 21. Aug 2003

Ein Klick! Ein konstruktiver Beitrag von Christian! (im Gegensatz zu bonzai) http://forum...

banzai 21. Aug 2003

Das ist blos ein Troll. Hab noch keinen konstruktiven Beitrag von ihm gesehen.

iTom 20. Aug 2003

hmm 1976, da sag ich besser nichts dazu.

guidoz 20. Aug 2003

bestellt .... :-)) wollte schon fast damals in USA bestellen... gut dass ich gewartet...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /