• IT-Karriere:
  • Services:

Festplatten-Rekorder zum Nachrüsten für Metz-Fernseher (Upd)

Bis zu 200 Stunden Aufzeichnung im MPEG-2-Format

Der Blitzlicht- und Unterhaltungselektronik-Hersteller Metz bietet nun für seine per Steckplatz erweiterbaren Fernseher nicht nur Digitalfernseh-Empfänger-Module oder PC-Anschlussmöglichkeiten, sondern bald auch ein Digitalvideorekorder-Modul mit integrierter Festplatte. Das von Metz als "TV-Recorder mit Festplattenspeicher" (TV-HDR) bezeichnete Modul soll bis zu 200 Stunden Fernsehsendungen oder Video von externen Analogquellen aufzeichnen und dabei dank integrierter elektronischer Fernsehzeitung sehr einfach über die Standard-Fernbedienung zu bedienen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Metz TV-HDR
Metz TV-HDR
Geboten werden bereits von konkurrierenden Festplatten-Digitalvideorekordern bekannte Funktionen: Time-Shifting, also die gleichzeitige Aufnahme und zeitversetze Wiedergabe einer Fernsehsendung, sowie die gleichzeitige Aufzeichnung einer und die Wiedergabe einer bereits fertig aufgezeichneten Sendung und die Möglichkeit, während der Aufzeichnung einer Sendung beliebig die Kanäle wechseln zu können, ohne die Aufzeichnung zu stören. Die Aufzeichnung erfolgt im MPEG-2-Format, die Festplattenkapazität nannte Metz nicht, auf einem Produktbild ist jedoch eine 160-GByte-3,5-Zoll-Maxtor-Festplatte zu erkennen.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. DIgSILENT GmbH, Dresden

Die integrierte elektronische Programmzeitschrift EPG/NexTView erlaubt laut Metz die einfache Auswahl der aufzunehmenden Sendung mit der Standard-Fernbedienung des jeweiligen Metz-Fernsehers. Obwohl damit offenbar nicht der konkurrierende TV-Dienst der Fast TV Server AG genutzt wird, integrierte Metz deren Serienassistenten Guido, der die wiederholte Aufzeichnung von Serien automatisiert. Wie man es bereits von den Produkten der Fast TV Server AG kennt, kann auch das TV-HDR-Modul von Metz per Internet fernprogrammiert werden - am Fernseher ist dazu weder Telefon- noch Internetanschluss nötig, da die Daten über die Abtastlücke des Fernsehsignals gesendet werden.

TV-HDR - Ansicht der elektronischen Fernsehzeitung (EPG)
TV-HDR - Ansicht der elektronischen Fernsehzeitung (EPG)

Nachgerüstet werden kann der TV-Rekorder mit Festplattenspeicher in alle Metz-TV-Geräte ab Chassis 603. Das Modul soll rund 1.000 Euro kosten und erstmals auf der Internationalen Funkausstellung 2003 zu sehen sein, die Ende August/Anfang September 2003 in Berlin stattfindet. Ab wann das TV-HDR im Handel erhältlich sein wird, gab Metz auf Nachfrage von Golem.de noch nicht an.

Nachtrag:
Wie wir mittlerweile von der Fast TV Server AG erfuhren, arbeitet im TV-HDR nicht der von Metz genannte NexTView-EPG, sondern die in Deutschland deutlich bekanntere und bewährte TVTV-System mit veränderter Benutzeroberfläche, so dass auch der Hinweis auf den zu TVTV gehörenden Serienassistenten Guido wieder Sinn ergibt. Die Fernprogrammierung des Digitalvideorekorder-Moduls erfolgt entsprechend über tvtv.de bzw. genauer gesagt den kostenpflichtigen Dienst tvtv Plus. Letzterer kann 2 Wochen lang kostenlos getestet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Magermix 21. Aug 2003

Ich habe nen metz und bin begeistert davon ok sie kosten mehr als ein kaufhaus fehrnseher...

Marco Borm 20. Aug 2003

"Winzige Software"? Du machst wohl Scherze... Aufgrund der zu erwartenden geringen...

Eurofalter 20. Aug 2003

Ich verweise jetzt einfach mal auf den VDR (Video Disc Recorder http://www.cadsoft.de/vdr/

Marc 20. Aug 2003

der passende Preis ist mit 1000 Euro aber noch lange nicht erreicht... die spinnen...

Magermix 20. Aug 2003

Wandert das Ding in meinen Metz


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    •  /