• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia übernimmt Techniken von Sega.com

Segas Multi-Player-Technik SNAP wird in Nokias N-Gage integriert

Nokia hat sich mit Sega jetzt auf eine Übernahme von Techniken der Sega-Tochter Sega.com verständigt. Nokia will mit der Akquisition die Bereiche Online-Spiele und Dienste für den kommenden Spiele-Hendheld N-Gage ausbauen. Dabei erhält Nokia Zugriff auf Segas Multi-Player-Technik, die zum integralen Bestandteil des Nokia N-Gage werden sollen. So soll das Sega Network Application Package (SNAP) zu einem der Kernbestandteile von Nokias Spiele-Aktivitäten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Sega.com mit Sitz in San Francisco konzentriert sich auf Spiele-Vertrieb und Dienste für Online-Spiele. Die von Sega.com entwickelte SNAP-Technik, die mobile als auch stationäre Multi-Player-Spiele erlaubt, soll unverzüglich in das N-Gage integriert werden, dessen weltweiter Marktstart für den 7. Oktober 2003 geplant ist. Durch die Integration der SNAP-Technik will Nokia Mobilfunknetzbetreibern neue Verdienstmöglichkeiten eröffnen und Spiele-Entwickler entlasten, damit diese sich auf die eigentlichen Spiele konzentrieren können.

SNAP läuft laut Sega auf nahezu jeder aktuellen Spieleplattform und arbeitet mit bereits installierten Serverfarmen von über 100 skalierbaren Rechnern zusammen. Zu den Features von SNAP zählen unter anderem Custom Transport für schnelleren Datenfluss und Community Building Tools, die unter anderem Matchmaking, sichere Online-Identifikation, Text- und Voice-Chat, Tourniere und Rankings umfassen. Hinzu kommen skalierbare Server sowie Ressourcen- und Netzwerk-Management.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  3. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)

Executor17361 21. Aug 2003

Vorläufer von snap? das es nicht von einem Team entwickelt wird ist mir schon klar. doch...

panacea 21. Aug 2003

nokia hat nicht sega gekauft, auch nicht die rechte an sonic ... wenn es ein sonic für...

panacea 21. Aug 2003

sonic adventure DX aka sonic adventure 2 kann man auch auf dem gamecube spielen _OHNE_...

Executor17361 21. Aug 2003

Beides aber um dir das verständniss zu erleichtern! der spiele titel sonic war bislang...

panacea 20. Aug 2003

würdest du dich klarer ausdrücken, würde es wohl keine solchen diskussionen geben. ich...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
    In eigener Sache
    Aktiv werden für Golem.de

    Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

    1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
    2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
    3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

      •  /