• IT-Karriere:
  • Services:

Epson-Drucker drucken mit PalmOS-Anwendung PrintBoy

PrintBoy Anywhere druckt auch über Bluetooth und WLAN

Das PDA-Software-Haus Bachmann ist mit dem Druckerhersteller Epson eine Kooperation eingegangen, aus der nun eine PrintBoy-Version für PalmOS-Geräte entstanden ist, die mit Epson-Tintenstrahldruckern zusammenarbeiten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Druckprogramm für PalmOS-PDAs kann nun voll formatierte Texte und vor allem auch Grafiken über Epson-Drucker ausgeben, teilte der Hersteller mit. Unterstützt werden unter anderem DataViz Documents To Go und Smart List To Go, QuickOffice von Cutting Edge, HandBase von DDH, WordSmith, MegaDoc, FreeWrite und viele weitere PalmOS-Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

PrintBoy arbeitet auch über WLAN und Bluetooth mit Epson-Druckern zusammen. Darüber hinaus kann man per Infrarot Druckdaten senden. So lassen sich Dokumente über alle derzeit verbreiteten drahtlosen Verbindungen ausgeben.

Um ein Dokument schnurlos ausdrucken zu können, muss natürlich sowohl PDA als auch der Drucker eine derartige Schnittstelle besitzen. Für Drucker ohne Infrarotschnittstelle bietet Bachmann einen Adapter für 89,99 US-Dollar samt passender PalmOS-Software an. Einen Bluetooth-Adapter für einige Epson-Modelle kann man für 130,- US-Dollar bestellen. Unterstützt werden beispielsweise Epson Stylus Photo 1280, Stylus Photo 890, Stylus C60 und Stylus C62.

PrintBoy Premium für PalmOS mit Epson-Treiberunterstützung ist ab sofort zum Preis von 39,99 US-Dollar erhältlich. Ein Update von PrintBoy Deluxe gibt es für 24,99 US-Dollar. Auf der Bachmann-Homepage findet man auch eine Testversion zum Download.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /