• IT-Karriere:
  • Services:

VIA Eden ESP7000 - Passiv kühlbare CPU mit Nehemiah-Kern

Primär auf Heimunterhaltungssysteme und Kommunikationsanwendungen ausgerichtet

Mit dem VIA Eden ESP7000 Prozessor dringt VIAs Nehemiah-Kern nun auch in die Klasse der passiv kühlbaren x86-Prozessoren für Unterhaltungselektronik- und kompakte PC-Systeme vor. Damit kann VIA Technologies nun ein bisschen mehr Rechenleistung im Rahmen der Eden-ESP-Plattform bieten, als es mit dem im Januar 2003 abgelösten Ezra-Kern der Fall war.

Artikel veröffentlicht am ,

VIAs Eden Plattform
VIAs Eden Plattform
Getaktet wird der VIA Eden ESP7000 mit 733 MHz und benötigt im Gegensatz zum Vorgänger Eden ESP6000 (600 MHz) eine Spannung von 1,05 Volt anstelle von 1,2 Volt. Beim Stromverbrauch liegt der ESP7000 laut technischem Datenblatt mal geringfügig über, mal geringfügig unter dem ESP6000: Untergebracht in einem flachen EBGA-Gehäuse müssen maximal 6 Watt Verlustleistung abgeführt werden - im Durchschnitt bei Betrieb mit 733 MHz Taktrate sei es etwa 1 Watt. Mit nur 1,5 mm Höhe soll der Prozessor für besonders kompakte Systeme geeignet sein, die eine x86-Architektur voraussetzen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Im Vergleich zum in 0,15 Mikron gefertigten Ezra-Kern soll der Nehemiah-Kern (0,13 Mikron) bei gleicher Taktfrequenz in Anwendungen bis zu 20 Prozent mehr Rechenleistung bieten; bei 3D-Anwendungen sollen es gar 73 Prozent mehr Leistung sein, allerdings ist die Leistung dennoch nicht für 3D-Spiele ausreichend, wie in verschiedenen Testberichten nachzulesen ist. Die höhere Leistung erreicht der Nehemiah-Kern unter anderem durch vier neue Pipeline-Stufen (insgesamt 16 Pipeline Stages), SSE-Integration, erweiterte Sprungvorhersage ("StepAhead Advanced Branch Prediction") und einen effizienteren 64-KByte-L2-Cache. Zudem verfügt der Nehemiah über einen Hardware-Zufallszahlengenerator ("PadLock Encryption Engine"), der eine sicherere Verschlüsselung ermöglichen soll.

Ihren Einsatz finden VIAs Eden-ESP-Prozessoren - das ESP steht für Embedded Systems Platform - laut Hersteller in Set-Top-Boxen, Kundenterminals und industriellen Anwendungen. Der Eden ESP7000 ist laut VIA allerdings primär auf Heimunterhaltungssysteme und Kommunikationsanwendungen ausgerichtet. Etwa für die DVD- oder Audio-Wiedergabe kann der VIA Eden ESP7000 mit dem VIA-CLE266-Chipsatz mit hardwaremäßig integriertem MPEG-2-Decoder, DDR266-SDRAM-Unterstützung, VIA Vinyl Audio mit integriertem 5.1 Surround Sound, USB 2.0 und Fast-Ethernet-Schnittstelle kombiniert werden.

Laut VIA wird der VIA Eden ESP7000 seit kurzem in größerem Umfang ausgeliefert. Ein Stückpreis wurde nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 41,99€
  2. 31,99€

ächz 21. Aug 2003

Gibts da etwa auch fertige Systeme mit Gehäusegröße wie von http://www.mini-itx.de/lex...

Carsten B 21. Aug 2003

Hat schon mal jemand einen m10000 passiv gekühlt? Ich suche da schon länger nach einer...

Carsten 20. Aug 2003

Also ich habe mein System (M10000b und Sereniti) bei Techcase gekauft. Super Service...

UT 20. Aug 2003

ich habe das problem bei mir mit heatpipes gelöst. kein lärm, gute kühlung

jtsn 20. Aug 2003

Mit »passiv kühlen« meinte VIA nicht »überhaupt nicht kühlen«. Selbstverständlich mußt...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


      •  /