Test: Creative Muvo NX - Neuauflage des USB-MP3-Players

Stick jetzt mit Display und erweiterten Funktionen

Mit der Markteinführung des Muvo landete Creative Mitte 2002 einen Überraschungserfolg - die Kombination aus USB-Datenspeicher und portablem MP3-Player entwickelte sich schnell zum Bestseller und rief unzählige Nachahmer auf den Plan, so dass der Markt an derartigen Geräten mittlerweile fast schon unübersichtlich groß geworden ist. Creative hat derweil die Zeit genutzt, um den Muvo zu überarbeiten und mit zahlreichen neuen Funktionen auszustatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auffälligste Neuerung ist sicherlich das Display - musste man beim bisherigen Muvo immer seine eigenen Musikkenntnisse überprüfen um herauszubekommen, welcher Song gerade läuft, genügt jetzt ein Blick auf die hintergrundbeleuchtete Anzeige. Neben Informationen zu Künstler- und Songtitel wird hier auch Auskunft über den Batteriestand gegeben. Aber auch die Bedienelemente wurden überarbeitet: Neben einem Play/Pause-Knopf, mit dem der Muvo NX auch ein- bzw. ausgeschaltet wird, finden sich an der Geräteseite zwei Tasten zum Regeln der Lautstärke sowie eine Navigationswippe. Per Druck auf diese Wippe wird das Menü aufgerufen und per seitlicher Bewegung dann Menü-Punkte wie der Equalizer, die diversen Wiedergabe-Modi, das Optionen-Menü oder die Tastensperre ausgewählt.

Muvo NX (128 MByte) mit zweitem Batteriefach
Muvo NX (128 MByte) mit zweitem Batteriefach

Auch über das Menü erreicht man den Unterpunkt Sprachaufzeichnung: Per eingebautem Mikro können in annehmbarer Qualität (8 kHz, 4 Bit) Gespräche mitgeschnitten werden. Die Aufnahmen werden als Wav-Datei abgelegt und können später problemlos auf den PC überspielt werden. Unser Testgerät war dabei mit seinem 128-MByte-internem Speicher in der Lage, insgesamt etwa acht Stunden Sprache in Mono aufzuzeichnen.

Neben MP3- können wie gewohnt auch WMA-Dateien wiedergegeben werden, eine Unterstützung für Ogg Vorbis oder MP3 Pro fehlt allerdings weiterhin. In puncto Klangqualität gibt es wie schon beim Vorgänger nichts zu meckern, zumal der 5-Band-Equalizer selbst eingestellt werden kann und nicht - wie bei den meisten anderen ähnlichen Sticks - nur mit voreingestellten Optionen daherkommt. Ebenfalls schön: Der neue Muvo kann zumindest ansatzweise Verzeichnisstrukturen verarbeiten und auch Songs abspielen, die in Unterverzeichnissen von bis zu einer Ebene gespeichert sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Test: Creative Muvo NX - Neuauflage des USB-MP3-Players 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alloy Origins Core im Test
Full Metal Keyboard

Mit ihren guten Schaltern und dem hochwertigen Gehäuse ist die Alloy Origins Core eine Top-Tastatur - die jetzt auch mit deutschem Layout verfügbar ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

Alloy Origins Core im Test: Full Metal Keyboard
Artikel
  1. Plastikmüll: Bebot reinigt den Strand von Müll
    Plastikmüll
    Bebot reinigt den Strand von Müll

    Der Roboter Bebot soll zur automatischen Strandsäuberung eingesetzt werden und kann auch kleinere Plastikteile aussieben.

  2. H2X Global Warrego: Ford Ranger auf Wasserstoff umgebaut
    H2X Global Warrego
    Ford Ranger auf Wasserstoff umgebaut

    H2X Global hat den Pick-up Ford Ranger in ein Brennstoffzellenauto umgebaut. Das Fahrzeug ist mit Wasserstoff statt Benzin unterwegs.

  3. Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
    Mozilla
    Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

    Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Rabauke 26. Aug 2003

128 MB Version für 79 EUR bei Amazon :-)

mcmef 26. Aug 2003

Hi liebe IT'ler ... An Alle Interessenten: http://www.fair-shop.com und http://www.stoll...

Musikfreak 23. Aug 2003

Ach quatsch. Ich hab nen MP3-CD Spieler für den Urlaub, da passt ne Menge drauf und...

Musikfreak 23. Aug 2003

Ach quatsch. Ich hab nen MP3-CD Spieler für den Urlaub, da passt ne Menge drauf und...

Rabauke 22. Aug 2003

Aktueller Preis für die 128 MB Version ist 90 EUR > www.cyberport.de Der wird auch bald...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ • Hisense UHD-Fernseher • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 480€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /