Abo
  • Services:
Anzeige

Trojaner-Wurm nutzt Angst vor Blaster-Wurm

Vermeintlicher Microsoft-Patch in einer E-Mail

Über den altbekannten E-Mail-Weg verbreitet sich seit kurzer Zeit der Wurm Dumaru stark, der eine Trojaner-Komponente in ein befallenes System einschleust, worüber ein Übeltäter via IRC-Verbindung das befallene System belauschen kann. Der Wurm gaukelt dem Anwender vor, dass die verseuchte E-Mail von Microsoft stamme, um den Anwender dazu zu bringen, die angehängte Patch-Datei zu starten und somit den Wurm zu aktivieren.

Anzeige

Der Dumaru-Wurm versendet sich über eine eigene SMTP-Engine an zahlreiche E-Mail-Adressen, die der Schädling auf dem betreffenden System findet. Dazu durchsucht der Wurm Dateien mit den Endungen .html, .htm, .abd, .dbx, .tbb und .wab nach gültigen Adressen.

Die verseuchte E-Mail enthält als Absenderzeile den gefälschten Eintrag "Microsoft

<security@microsoft.com>

" und weist folgende Betreffzeile auf: "Use this patch immediately !". Im Nachrichtentext behauptet der Wurm dann, dass die E-Mail einen wichtigen Patch enthalte, um Sicherheitslücken im Internet Explorer zu schließen:

Dear friend , use this Internet Explorer patch now!
There are dangerous virus in the Internet now!
More than 500.000 already infected!
Der eigentliche Wurm-Code steckt im Dateianhang (patch.exe), der manuell vom Anwender geöffnet werden muss, damit der Unhold sich auf dem System einnisten kann.

Nach der Aktivierung des Dumaru-Wurms kopiert sich dieser unter mehreren Dateinamen (dllreg.exe, load32.exe und vxdmgr32.exe) in das Systemverzeichnis respektive das Windows-Verzeichnis, während die Trojaner-Komponente als windrv.exe im Windows-Ordner abgelegt wird. Der Trojaner tritt einem bestimmten IRC-Channel bei, um darüber das betreffende System zu beobachten und alle Aktionen des Anwenders zu protokollieren. Schließlich trägt sich der Wurm in die Registry respektive die Dateien Win.ini und System.ini ein, damit der Schädling bei jedem Neustart des Rechners automatisch ausgeführt wird.

Die Anbieter von Antiviren-Software haben bereits ihre Signaturdateien zur Erkennung des Dumaru-Wurms aktualisiert, so dass man den eigenen Virenscanner unverzüglich auf den aktuellen Stand bringen sollte.


eye home zur Startseite
Jakob 02. Jan 2004

- die vielen Firmen, die tun alle das auf, was ihre billigen Jobber kennen. - und alle...

Mity 19. Okt 2003

wer benutzt denn schon IE, is doch sowieso scheiße. Nehmt mozilla bzw. netscape gecko, is...

Korky 12. Sep 2003

Naja nachdem ich den heute ungelogen so etwa zum 18. oder 19. mal in den letzten zwei...

DEX 20. Aug 2003

Na sag mal, wer ist denn nicht gut mit M$ befreundet... *lol* Ich meine freunden gibt...

4n|)R34$ 20. Aug 2003

Vor allem, wenn die Mail angeblich von Microsoft kommt, und im Text steht: " dear friend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  3. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)
  4. DENIOS AG, Bad Oeynhausen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       

  1. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  2. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  3. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  4. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  5. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  6. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  7. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  8. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  9. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  10. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  1. Re: Das wird total abgefahren....

    gadthrawn | 17:21

  2. Re: Offtopic: Freenet TV, HD, FullHD & 4K

    Third Life | 17:19

  3. Re: Kann mir das jemand erklären?

    Nerdling | 17:17

  4. Re: Sehr gut

    a user | 17:16

  5. Auf geht's! (Am besten mit Elon Musk)

    cicero | 17:14


  1. 17:11

  2. 16:58

  3. 16:37

  4. 16:15

  5. 16:12

  6. 16:01

  7. 15:54

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel