Abo
  • Services:

Spieletest: Midnight Club II - Straßenrennen nun auch für PC

Screenshot #3
Screenshot #3
Neben der recht guten Gegner-KI - die Konkurrenten drängen einen auch schon mal von der Straße ab - muss man sich unter anderem auch mit Passanten, dem Gegenverkehr und vor allem der Polizei herumschlagen, die die nächtlichen Rennausflüge natürlich nicht gutheißen kann und sich zum Teil spektakuläre Verfolgungsjagden mit dem Spieler liefert. Spektakulär sind auch die gelegentlichen Stunt-Einlagen - manch ein Hindernis lässt sich etwa als Absprung-Rampe nutzen, wobei man dann aber auch darauf achten muss, genau am vorgegebenen Ort wieder mit dem eigenen Wägelchen zu landen.

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin

Screenshot #4
Screenshot #4
Wie schon auf der PlayStation 2 ist Midnight Club II auch am PC eine rasante, aber nicht unbedingt überwältigend schöne Angelegenheit - allein schon auf Grund der Tatsache, dass man nur nachts unterwegs ist, fährt man die meiste Zeit nur an recht düster und trist texturierten Gebäuden vorbei. Diverse beleuchtete Gebäude, etwa bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm, lockern das optische Gesamtbild aber etwas auf. Ebenfalls schön sind der Multiplayer-Modus mit zahlreichen Optionen sowie der Strecken-Editor, mit dem sich relativ unkompliziert neue Kurse basteln lassen.

Fazit:
Midnight Club II ist stellenweise frustrierend schwer und die Grafik könnte ruhig ein bisschen hübscher sein - das war es aber auch schon mit den Kritikpunkten an dem Titel. Ansonsten bietet das Spiel nämlich Arcade-Raserei der Extra-Klasse, schon allein auf Grund mangelnder Alternativen können PC-Rennfahrer relativ bedenkenlos zugreifen.

 Spieletest: Midnight Club II - Straßenrennen nun auch für PC
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 99,99€
  3. 4,95€

rt z 19. Jul 2004

Selber kann man die autos nich aufmotzen. Das is scheiße! Need for Speed Underground is...

Maurice 24. Aug 2003

dem ist nichts hinzuzufügen ;-) Frage mich des öftern ob der altersdurchschnitt in...

CCKFP 24. Aug 2003

ja genau! grafik un gameplay stimmen! is nämlich beides beschissen! ausserdem wenn einer...

resonic 23. Aug 2003

Deswegen spielen wir auch nur Racer auf Konsolen. Erstmal ist es von der Steuerung her...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
    P20 Pro im Kameratest
    Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

    Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
    2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
    3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

      •  /